Sozialministerium und Rotes Kreuz starten heute Gutschein-Aktion für 50.000 Schülerinnen und Schüler

Wien (OTS) Der Schulstart stellt viele Familien vor hohe finanzielle Belastungen. Um diese Belastung auszugleichen und im Besonderen einkommensschwachen Haushalten zu helfen, gibt es auch heuer wieder die österreichweite Aktion „Schulstartpaket“. „Jedes Kind sollte die gleichen Chancen haben. Dies gilt insbesondere für die Bildung, denn Bildung ist essenziell für einen späteren Erfolg im Leben. Mit dem Schulstartpaket unterstützen wir Kinder aus Familien, die nicht auf die finanzielle Butterseite des Lebens gefallen sind, und die die sozialen Folgen der Pandemie besonders spüren. Die Schulstartpakete tragen zu einem guten Start ins neue Schuljahr bei“, so Sozialminister Wolfgang Mückstein.

Das Schulstartpaket ist kostenlos und wird aus Mitteln des Sozialministeriums und der EU finanziert und vom Roten Kreuz verteilt. Zielgruppe der Aktion sind Schülerinnen und Schüler in Haushalten, die auf Mindestsicherung beziehungsweise Sozialhilfe angewiesen sind. Insgesamt wurden seit dem Schuljahr 2015/2016 an die 250.000 Schulstartpakete verteilt.

„Die sozialen Folgen der Coronakrise werden uns noch die nächsten Jahre begleiten. Bildung ist hier eines der wirksamsten Gegenmittel. Daher braucht es gerade jetzt Unterstützung, wie das Schulstartpaket und die Lernbegleitung des Roten Kreuzes. Jedes Kind hat das Recht auf Bildung. Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen einen guten Schulstart“, sagt Rotkreuz-Präsident Gerald Schöpfer.

Schüler:innen aus Haushalten mit Sozialhilfe/Mindestsicherungsbezug können ab heute Schulstartpakete bestellen

Mehr als 50.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen können dieses Jahr wieder Rucksäcke, Schultaschen, Handarbeitskoffer, Stifte und weiteres Material für einen guten Schulstart bestellen. Die neun unterschiedlichen Pakete, die heuer zur Auswahl stehen, wurden passend zur Schulstufe zusammengestellt. Dabei wurde auch auf ökologische, langlebige und oft benötigte Produkte geachtet. Anspruchsberechtigt sind Haushalte, in denen Mindestsicherung/Sozialhilfe bezogen wird, unabhängig vom Alter des Schulkindes. Familien, die für ein Schulstartpaket in Frage kommen, erhalten ab Mitte Juli ein Schreiben der Landesregierung mit einem Antragsformular und allen nötigen Informationen.

Organisiert wird die Aktion vom Sozialministerium, das Rote Kreuz verteilt die Pakete an mehr als 100 Stellen. Die Mittel dafür stammen vom Sozialministerium selbst sowie aus dem Europäischen Hilfsfonds, den die EU 2014 gegründet hat, um den sozialen Zusammenhalt in den Mitgliedsländern zu stärken.

Die Bestellperiode im heurigen Jahr beginnt in Wien, Kärnten und Oberösterreich am 19.07.2021, in den restlichen Bundesländern am 26.07.2021 und endet mit Anfang September 2021.

Druckfähige Fotos: https://medien.roteskreuz.at/?c=6674&k=5b60ba950c

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK)
Christina Ritschel, Bakk. phil.
Pressesprecherin
+43-1-71100-862480
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.