Nach zwei Amtsperioden von Derai Al Nuaimi stellt MJÖ erneut mit Sabir Ansari BJV Vorsitz

wien (OTS) Bei der gestrigen Vollversammlung der Bundesjugendvertretung (BJV) wurde Sabir Ansari als Vertreter der MJÖ in den Vorsitz der BJV gewählt. Der 21-jährige Wiener studiert Film-, TV- und Medienproduktion. Gemeinsam mit der Sozialistischen Jugend (SJ), der Jungen ÖVP (JVP), den Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) vertritt die Muslimische Jugend Österreich die Interessen von allen Kindern und Jugendlichen in ganz Österreich.

„Ich danke allen Mitgliedsorganisationen für das große Vertrauen und die Chance, mich in den nächsten zwei Jahren für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen einzusetzen“, so Sabir Ansari. „Insbesondere sind mir Kinderrechte und Chancengleichheit in der Bildung große Anliegen. Gerade die Corona-Pandemie hat die fatalen Auswirkungen von Ungleichheit und Benachteiligung auf junge Menschen und ihre Teilnahme am Bildungssystem gezeigt. Ich möchte mich in der Jugendpolitik für mehr Gleichheit und fairen Zugang zu Bildungsangeboten stark machen.“

In der Wiederwahl sehen wir ein starkes Zeichen für Vielfalt, Engagement und einer starken Interessenvertretung im Sinne aller Kinder und Jugendlichen in Österreich.

Großer Dank gilt auch Derai Al Nuaimi, der die MJÖ im Vorsitz der BJV in den letzten vier Jahren vertreten hat und sich für Kinderrechte stark gemacht hat.

Die MJÖ gratuliert dem neuen Vorsitz- und Vorstandsteam und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Muslimische Jugend Österreich
Hager Abouwarda
0677 61608346 / office@mjoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.