Mayer: Ganztagsschule hilft allen Kindern, sich weiterzuentwickeln und gefördert zu werden

Wien (OTS/SK) In der heutigen Bildungsdebatte im Nationalrat waren die Investitionen von 750 Millionen Euro in den Ausbau der Ganztagsschule Thema. SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Katharina Kucharowits verdeutlichte in ihrer Rede, bei der Gestaltung von Bildungspolitik Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt zu rücken. „Wir müssen danach fragen, was sich Schülerinnen und Schüler wünschen“ – und das sind für SchülerInnen Zeit mit FreundInnen, Raum für Kreativität und Musik. „Mit der Ganztagsschule lassen wir die Bilder, die SchülerInnen von ihrer Traumschule zeichnen, stückweise Realität werden.“ ****

Dass Kinder in der Schule soziale, sportliche und kulturelle Angebote nützen können, hebt auch Elmar Mayer in seinem Redebeitrag hervor und macht darüber hinaus deutlich. „Die Ganztagsschule kann auf die vielfältigen Bedürfnisse der SchülerInnen eingehen und gibt allen Kindern gleichermaßen die Chance, zu lernen, sich weiterzuentwickeln und gefördert zu werden.“ Denn immer noch sei es ein Problem, dass sich Eltern von Kindern, die Lernschwierigkeiten haben, Nachhilfe oft nicht leisten können – das gemeinsame Lernen am Nachmittag kann dieses Angebot für alle zugänglich schaffen, ist Mayer überzeugt.

In der Veranstaltung „Bildung aus Kindersicht“, die vom SPÖ-Parlamentsklub gemeinsam mit den Kinderfreunden abgehalten wurde, wurden Kinder und die Freude am Lernen in den Mittelpunkt gerückt. Die Ganztagsschule schafft Raum, um SchülerInnen Zugang zu Sport- und Musikbildung zu eröffnen. „Wir haben ausgezeichnete Musikschulen in Österreich, doch für viele Eltern sind diese nicht erschwinglich“, erklärt Kucharowits und verweist auf die erweiterten Möglichkeiten, im Rahmen der Schulbildung Musikinstrumente zu erlernen.

Die Abgeordnete ist überzeugt, dass die Ganztagsschule eine „Schule ohne Rucksack“ sein kann, in der keine Verpflichtungen für die Freizeit übrig bleiben. (Schluss) kg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.