Lebenshilfe untersucht Wahlprogramme nach Teilhabe an der Gesellschaft und präsentiert Ergebnisse für Medien im Rahmen der 50-Jahr-Feier

Wien (OTS) “Als Interessenvertretung für Menschen mit intellektuellen Behinderungen analysieren wir, ob die wahlwerbenden Parteien der kommenden Nationalratswahl die Forderung nach Inklusion in den Wahlprogrammen festgehalten haben”, so Regina Senarclens de Grancy, zuständig für Inklusionspolitik und Innovation bei der Lebenshilfe Österreich.

Die Ergebnisse der Inklusions-Analyse der Wahlprogramme werden den MedienvertreterInnen am 28. September im Rahmen der 50-Jahr-Feier der Lebenshilfe im MuseumsQuartier Wien vorgestellt.

“Wir hinterfragen das Menschenbild der Parteien, wie wichtig ist Inklusion, die Teilhabe aller an der Gesellschaft?
Wie soll es laut wahlwerbender Parteien in der kommenden Legislaturperiode weitergehen? Welche der Parteien den Ausbau der Inklusiven Bildung unterstützt und wer im Rahmen einer Inklusiven Arbeitswelt für reguläre Arbeitsverhältnisse samt Pensionsversicherung eintritt, war uns wichtig vor der Wahl zu untersuchen. Wie bekennen sich die Parteien zu Persönlicher Assistenz als einer Unterstützung für alle, die sie brauchen? Und wie verständlich sind eigentlich die Wahlprogramme aufbereitet? Sicher ist, dass sie nicht allen ÖsterreicherInnen als gute Wahlinformationen dienen”, fasst Senarclens de Grancy zusammen.

Unter den Gästen: Bundesministerium für Bildung (Kurt Nekula), Bundesministerium für Arbeit (Manfred Pallinger), Behindertenanwaltschaft (Aaron Banovics), Parlament (Franz-Joseph Huainigg), Volksanwaltschaft (Gertrude Brinek), Fonds Soziales Wien sowie viele andere Behinderten-Organisationen.

Do, 28. September 2017, ab 18.00 Uhr Einlass,
20 Uhr Inklusions-Analyse
Hofstallungen Museumsquartier Wien, Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Bitte um Anmeldung bis 27.9. an luger@lebenshilfe.at

Nationalratswahl ´17: Inklusions-Analyse der Wahlprogramme

Was sagen die Parteien zu Inklusion und Teilhabe an der Gesellschaft
in ihren Wahlprogrammen?
Welchen Stellenwert geben sie dem Menschen, insbesondere auch
Menschen mit Behinderungen?
Welche Forderungen haben in die Wahlprogramme Eingang gefunden? Wo
sehen wir dringend Nachholbedarf gegeben?

Wir veröffentlichen die Ergebnisse der Inklusions-Analyse der
Wahlprogramme im Rahmen der Geburtstagsfeier der Lebenshilfe
Österreich (50 Jahre Interessenvertretung – 10 Jahre
Selbstvertretungs-Beirat) vor geladenen Gästen und
MedienvertreterInnen.

Datum: 28.9.2017, 20:00 – 20:45 Uhr

Ort:
Hofstallungen im MQ
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Url: https://lebenshilfe.at/termine/geburtstagsfeier-lebenshilfe-oesterreich/

Rückfragen & Kontakt:

Lebenshilfe Österreich
MMag. Katleen Luger
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
01/812 26 42 – 79 oder 0676/658 66 13
luger@lebenshilfe.at
www.lebenshilfe.at
www.facebook.com/lebenshilfe.inklusion



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.