Eröffnung des Bundesausbildungszentrums für Polizeidiensthundeführer und Unterkunft für Polizeidiensthunde in Wien-Strebersdorf sowie der neuen PI Praterstern

Wien (OTS) „Das Sicherheitsbudget 2021 ist mit rund 215 Millionen Euro das bisher größte Sicherheitsbudget der Republik Österreich. Es werden somit mehr als 215 Millionen in die Sicherheit Österreichs investiert. Das ist ein Plus von 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, sagte Innenminister Karl Nehammer am 19. März 2021 bei der feierlichen Eröffnung zweier generalsanierter Polizei-Dienststellen in Wien. „Sicherheit in Österreich benötigt aber auch top ausgebildete und ausgerüstete Polizistinnen und Polizisten. Dazu gehört auch eine moderne Dienststellenstruktur. Wir werden daher in Wien die Modernisierungsoffensive der Polizeiinspektionen und Sonderdienststellen auch 2021 konsequent fortsetzen. Ab 2021 werden ein Viertel aller Wiener Polizeidienststellen generalsaniert werden“, sagte Karl Nehammer.

Bundesausbildungszentrum für Polizeidiensthundeführer und moderne Unterkunft für Polizeidiensthunde

Bei der heutigen Eröffnungsfeierlichkeit in Wien-Strebersdorf wurden Innenminister Karl Nehammer, Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl und Rudolf König, Kommandant der Polizeidiensthundeeinheit, von ARE Geschäftsführer Wolfgang Gleissner die Schlüssel zum neuen Bundesausbildungszentrum für Polizeidiensthundeführerinnen und -führer sowie der zugehörigen Tierunterkunft überreicht.

Die “Austrian Real Estate” (ARE) hat im Auftrag des Innenministeriums das alte, baufällige Verwaltungsgebäude aus den 1960er Jahren abgetragen, das bisher Wiens Polizeidiensthundeführerinnen und -führer beherbergte, da dieses den modernen Ansprüchen und Normen der polizeilichen Ausbildung nicht mehr entsprach. Am selben Grundstück wurden neue, zeitgemäße Ausbildungsräumlichkeiten errichtet. Auf rund 800 Quadratmetern für Verwaltung und Unterkunft sowie rund 500 Quadratmetern Nutzfläche werden zukünftig Polizeidiensthundeführerinnen und -führer sowie deren vierbeinige Begleiter nach modernen Standards ausgebildet. 20 Diensthunde finden in der modernen Anlage Platz, die durch die Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz zertifiziert wurde.

Polizeiinspektion Praterstern

Im Anschluss an die Eröffnung des Ausbildungszentrums für Polizeidiensthundeführer besichtigte Innenminister Nehammer gemeinsam mit Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl, ÖBB-Vorstandsvorsitzendem Andreas Matthä und Bürgermeister Michael Ludwig die ebenfalls neu eröffnete Polizeiinspektion am Praterstern. Rund 650 Quadratmeter stehen der Polizei im neuen ÖBB-Bahnhofsgebäude zur Verfügung. 63 Polizistinnen und Polizisten, sowie Verwaltungsbedienstete werden dort ihren Dienst verrichten. Die Inspektion ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche besetzt. „Durch das konstruktive Zusammenwirken von Bund, Stadt und ÖBB ist hier am Wiener Praterstern ein wichtiger Schritt in Richtung moderner polizeilicher Infrastruktur gelungen“, sagte Nehammer. „Dafür möchte ich allen Beteiligten meinen Dank aussprechen.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Oberst Markus Haindl, BA MA
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1-531 26 – 90 1021
markus.haindl@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.