Martina Künsberg Sarre: „Wir müssen aber auch generell an die Zukunft denken und ein Angebot für alle Kinder und Jugendlichen anbieten.“

Wien (OTS) „NEOS begrüßen, dass es für die Maturantinnen und Maturanten in diesem schwierigen Schuljahr ein zusätzliches Angebot gibt und einer unserer Vorschläge damit umgesetzt wird“, reagiert NEOS-Bildungssprecherin auf die Verschiebung der Zentralmatura.

450 Mio. Euro Soforthilfepaket wäre dringend nötig

NEOS fordern von der Regierung einmal mehr ein 450 Millionen Euro schweres Soforthilfepaket. „Wir brauchen nicht nur ein Angebot für die Maturanten und Maturantinnen, sondern für alle Kinder und Jugendlichen. „Im Schul-Lockdown fallen jene, die es schon vorher nicht leicht hatten, weiter zurück. Jetzt ist rasche Hilfe gefragt, bevor noch mehr Chancen zerstört werden. Damit sollen zusätzliche Förderstunden angeboten, Lernangebote in den Ferien finanziert, Psycholog_innen und Sozialarbeiter_innen eingestellt, Bildungs-NGOs und Open-Source-Lernplattformen unterstützt und Lehrstellen stärker gefördert werden.“ so Künsberg Sarre.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.