Hoyos: „Mit seinen Aussagen zeigt Kurz nicht nur einmal mehr seine Missachtung demokratischen Institutionen gegenüber, sondern würdigt damit auch die Missbrauchsopfer herab.”

Wien (OTS) Fassungslos reagiert NEOS-Generalsekretär Douglas Hoyos auf den von Kanzler Sebastian Kurz im „vol.at“-Interview getätigten Vergleich zwischen Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche und der Justiz: „Das ist die nächste Entgleisung des Bundeskanzlers. Mit diesem unerträglichen Vergleich zeigt er einmal mehr seine Missachtung demokratischen Institutionen gegenüber und macht deutlich, worum es ihm und seiner türkisen Partie geht: Ausschließlich um sich selbst und die eigene Macht.” Die Aussagen des Kanzlers seien eine „Herabwürdigung der vielen Opfer der Missbrauchsskandale der letzten Jahrzehnte“. „Ich erwarte mir von Sebastian Kurz deutliche Worte der Entschuldigung”, so Hoyos abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS
Julian Steiner
+43 664 88782 402
presse@neos.eu
www.neos.eu

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.