NEOS begrüßt EMA-Zulassung von BioNTech/Pfizer-Vakzin für Kinder ab zwölf Jahren.

Wien (OTS) „Grünes Licht“ für das Impfen von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Die Zulassung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Pandemiebekämpfung und wird von NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara vor allem auch in Hinblick auf einen sicheren Schulbetrieb ab Herbst begrüßt: „Nach dem Schutz der erwachsenen Bevölkerung ist es nun wichtig, Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Impfung zu ermöglichen. Wir alle wünschen uns einen weitestgehend normalen Schulbetrieb ab Herbst. Die Impfung in der Altersgruppe der 12- bis 15-jährigen mit BioNTech/Pfizer ist eine wichtige Basis dafür.“

Besonders Kinder und Jugendliche, die einer Hochrisiko-Gruppe angehören, sind auf einen baldigen Impfschutz angewiesen. Um ihnen die Impfung schnell zugänglich zu machen, wird von der Stadt Wien auch bei dieser Altersgruppe eine Impfstrategie verfolgt, die das Infektionsrisiko mehrdimensional reduziert: „Personen, die zur Hochrisiko-Gruppe gehören werden in der Impfreihenfolge vorgereiht. Das betrifft etwa Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie mit psychischen Erkrankungen“, erklärt Gara.

Die Voranmeldung für die Impfung ab 12 Jahren über das Portal des Impfservice der Stadt Wien ist bereits möglich. NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara: „Ich möchte alle Eltern dazu ermutigen, dieses Angebot zu nutzen. Nur gemeinsam können wir diese Pandemie beenden und neben regelmäßigen Testungen bietet die Impfung den allerbesten Schutz für einen selbst, aber auch für andere.“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
presse.wien@neos.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.