Wien (OTS) Die Gumpendorferstraße in Mariahilf stellt für den Bezirk schon seit längerem eine Herausforderung dar. Im Moment zeigt sie sich als Durchzugsstraße mit hohen Leerstandsraten und niedriger Einkaufsqualität. Das Ziel wäre daraus eine lebendige Hauptstraße mit hoher Aufenthaltsqualität für alle zu machen. „Um das zu erreichen bedarf es der Zusammenarbeit aus Expert_innen, Anrainer_innen, Unternehmer_innen und natürlich der Politik. Bei der Umgestaltung der Otto-Bauer-Gasse oder beim geplanten Umbau des Loquaiparks hat dies gut funktioniert. Die erfolgreichen Projekte der letzten Jahre zeigen, wie innovativ die Bürgerinnen und Bürger sind, wenn man ihnen den Raum dafür gibt. Umso sprachloser bin ich, dass diese Arbeitsweise nun wieder verworfen wird und die Politik versucht über die Köpfe der Menschen hinweg zu bestimmen“, zeigt sich Elisabeth Kattinger, Klubvorsitzende NEOS Mariahilf enttäuscht. „Auch wir haben in unserem Bezirksprogramm für die Wien-Wahl 2020 einen Schwerpunkt auf die Umgestaltung der Gumpendorferstraße gelegt, aber an erster Stelle dazu steht ein Bürger_innenbeteiligungsprojekt ins Leben zu rufen. Gemeinsam mit den Mariahilfer und Mariahilferinnen wollen wir einen qualitätsvollen Aufenthalts- und Lebensraum gestalten“, so Kattinger. „Das diese bereits gelebte Praxis nun wieder zurückgezogen wird und die Grünen die Umgestaltung im Alleingang planen schneidet das Mitsprachrecht der Bürger enorm ein und stellt einen Rückschritt in der politischen Arbeit dar.“

Ein weiterer Punkt, der in den Augen der Klubvorsitzenden der NEOS Mariahilf außer Acht gelassen wurde, ist die Verdrängung des Durchzugsverkehrs. „Unser Ansatz ist es bezirksübergreifende Lösungen zu suchen und die Bezirke Margareten und Neubau in die Planung miteinzubeziehen. Die Verkehrsströme der Gumpendorferstraße werden sich nämlich auf die umliegenden Bezirke verteilen, weshalb diese unbedingt in die Planung miteinbezogen gehören“, schließt Kattinger.

Rückfragen & Kontakt:

Neos – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 8491544
Barbara.Sirucek@neos.eu

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.