Vertane Chance auf Entpolitisierung der Sozialbau AG

Wien (OTS) „Der Rückzug von Josef Ostermayer als Generaldirektor der Sozialbau AG war mehr als überfällig“, erklärt FPÖ-Landesparteiobmann Stadtrat Dominik Nepp im Zusammenhang mit der Causa Commerzialbank Mattersburg.

„Nach den horrenden Veranlagungsverlusten des Sozialbau-Verbundes in Mattersburg war Josef Ostermayer defacto nicht mehr tragbar“, setzt Nepp nach.

„Sein Rückzug entbindet SPÖ-Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal jedoch nicht davon endlich für volle Aufklärung der Veranlagungsverluste zu sorgen“, verweist Nepp auf die freiheitliche Forderung einer Sonderprüfung der betroffenen Unternehmen.

Abschließend bedauert Nepp, dass die Sozialbau AG ihre Chance der Entpolitisierung des Vorstands allem Anschein nach nicht genutzt hat und wünscht unabhängig von aktuellen und vergangenen Differenzen Herrn Dr. Josef Ostermayer auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.dominiknepp.at
www.fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.