Bei linker Demo herrscht Corona-Narrenfreiheit, bei FPÖ-Kundgebung Maulkorbpflicht – So nicht, Herr Kurz!

Wien (OTS) „Die gestern von der schwarz-grünen Bundesregierung angekündigte Maskenpflicht bei Großdemonstrationen ist eine Anlasspolitik für linksradikale Demonstranten und Krawallmacher“, kritisiert der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp.

„Bei der linken Demo am vergangenen Donnerstag mit 50.000 Teilnehmern wurden jegliche Corona-Abstandsregeln ignoriert und es durfte auf Geheiß der Regierung von den Sicherheitskräften nicht eingegriffen werden. Kaum kündigt die FPÖ eine Kundgebung für den kommenden Dienstag am Viktor Adler Markt unter dem Motto „Wir sind das Gegengewicht“ an, gibt es plötzlich eine Maulkorbpflicht und es werden Anzeigen bei einem Vergehen angekündigt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt“, so Nepp weiter.

„Schwarz-Grün im Bund und Rot-Grün in Wien geht es nur darum, das Kundgebungsrecht für patriotische Kräfte einzuschränken, während die Linksradikalen bei Sebastian Kurz und Co. Narrenfreiheit haben. So sicher nicht, Herr Kurz. Wir lassen uns von Ihnen und ihren grünen Radikalos keinen Maulkorb verpassen. Diese Vorgangsweise ist demokratiegefährdend und wird seitens der FPÖ schärfstens bekämpft werden“, kündigt der Wiener FPÖ-Chef an. (schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.dominiknepp.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.