FPÖ fordert kostenloses Parkpickerl für alle Wiener und Ausbau der Park&Ride Anlagen

Wien (OTS) Als „rote Abzocke“ bezeichnet der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, die offenbar bevorstehende Einführung des kostenpflichtigen Parkpickerls in ganz Wien. „Gerade in Zeiten der Corona-Krise die Wienerinnen und Wiener noch zusätzlich zu belasten, ist ein Skandal der Sonderklasse. Während in Wien fast 170.000 Menschen arbeitslos und zigtausende in Kurzarbeit sind, dreht die rot-pinke Stadtregierung an der Abgabenschraube. Dieses schamlose Abkassieren muss sofort gestoppt werden. Daher fordert die FPÖ ein kostenloses Parkpickerl für alle Wiener Autobesitzer“, so Nepp.

Weiters verlangt Nepp den umgehenden Ausbau der Park&Ride Anlagen. „Wer die Autos aus der Stadt draußen haben will, muss den 260.000 täglichen Einpendlern auch Alternativen anbieten. Dazu wären in einem ersten Schritt auch 25.000 neue Park&Ride-Stellplätze am Stadtrand unbedingt notwendig. Nur spalten, sekkieren und abstrafen ist zu wenig“, betont der Wiener FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.