[ad_1]

Wiener Freiheitliche bringen Antrag im Rathaus ein

Wien (OTS) Die Diskussionen rund um den längst überfälligen Bau des Lobautunnels haben mit dem Urteil des Verwaltungsgerichts ein positives Ende gefunden. Für die Rathauskoalition scheint dies allerdings kein Grund zu sein, das Projekt tatsächlich umzusetzen.

„Dass sich die Grünen grundsätzlich gegen sinnvolle Verkehrsprojekte stellen  beweisen zahlreiche Fälle aus der Vergangenheit“, erinnert Vizebürgermeister Dominik Nepp an die verfehlte Verkehrspolitik unter Führung der zuständigen Stadträtin Vassilakou. Beim Bau des Lobautunnels scheint es nun ähnlich zu sein. „Das Projekt sorgt für Streit innerhalb der rot-grünen Rathauskoalition, da die SPÖ sich für den Bau, die Grünen bekannterweise dagegen aussprechen“, so der Vizebürgermeister der Stadt, der den Regierungspartnern nun die Entscheidung vereinfachen will.

„Wir Freiheitlichen werden in der nächsten Sitzung des Gemeinderats einen entsprechenden Antrag zur Umsetzung dieses Meilensteins der Wiener Verkehrspolitik einbringen und erwarten mit Spannung, wie sich die Regierungsparteien diesbezüglich verhalten werden“, erklärt Nepp. Der geplante Lobautunnel wird die Verkehrssituation in Wien erheblich verbessern. „Sollten die Grünen sich erneut aus ideologischen Gründen gegen das Verkehrsprojekt stellen, so werden die Wählerinnen und Wähler dies beim nächsten Urnengang berücksichtigen“, weiß Nepp. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Anna Krassnitzer
Pressesprecherin Vizebürgermeister Dominik Nepp
0664 9452957
anna.krassnitzer@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.