[ad_1]

FPÖ-Wien wird alle politischen und rechtlichen Mittel gegen Impfpflicht ausschöpfen

Wien (OTS) Der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, übt heftige Kritik an der von SPÖ-Stadtrat Hacker angekündigten Corona-Impfpflicht für Sozialberufe und Nachtgastronomie. „Die von der FPÖ befürchtete Zwangsimpfung wird immer mehr zur Realität. Noch vor wenigen Monaten haben sowohl die türkis-grüne Bundes- als auch die rot-pinke Stadtregierung eine verpflichtende Corona-Impfung heftig dementiert. Jetzt ist endgültig klar: hier wurde gelogen, dass sich die Balken biegen“, so Nepp.

Nepp fordert ein Machtwort von Bürgermeister Ludwig, um seinen Gesundheitsstadtrat zur Räson zu bringen. „Der Corona-Impfzwang ist ist ein massiver Eingriff in Freiheit und Selbstbestimmung. Jeder muss selbst entscheiden können, ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Die FPÖ-Wien wird politisch und rechtlich alle Mittel ausschöpfen, um die Zwangsimpfung zu Fall zu bringen“, kündigt der Wiener FPÖ-Obmann an.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.