[ad_1]

SPÖ-Bürgermeister plant schon Herbstlockdown bis zum Sankt Nimmerleinstag

Wien (OTS) Der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, übte heute scharfe Kritik an der Forderung von SPÖ-Bürgermeister Ludwig nach bundesweit strengeren Corona-Regelungen. „Wenn Ludwig seinen Corona-Testzwang für Kinder und die Maskenpflicht im Einzelhandel für ganz Österreich haben möchte, dann ist das an Absurdität nicht zu überbieten. Denn trotz dieser Maßnahmen hat Wien im Bundesländervergleich bei den Neuinfektionen die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Dies zeigt, dass Ludwigs Corona-Verschärfungen überhaupt nichts gebracht haben. Es entsteht immer mehr der Eindruck, dass der Bürgermeister nach dem monatelangen Osterlockdown schon jetzt den Herbstlockdown bis zum Sankt Nimmerleinstag plant. Die Wienerinnen und Wiener haben es jedoch satt, sich wieder von der Bundes- und der Stadtregierung einsperren zu lassen.“

Nepp verlangt von Kurz, Ludwig und Co. eine Garantieerklärung, dass es zu keinem Lockdown mehr kommen wird. „Es ist an der Zeit, endlich zur Normalität zurückzukehren und den Bürgern ihr unbeschwertes Leben zurückzugeben“, so der Wiener FPÖ-Obmann.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at
www.fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.