Bürgermeister Ludwig wird zum Preistreiber für die Wienerinnen und Wiener

Wien (OTS) Der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, kritisiert die kommende „rote Wiener Belastungswelle“ angesichts der kolportierten Anwendung des Valorisierungsgesetzes. „Die steigende Inflation bedeutet, dass auch in Wien Müll-, Kanal-, Wasser- und Abwassergebühren deutlich angehoben werden. SPÖ-Bürgermeister Ludwig wird damit zum Preistreiber für die Wienerinnen und Wiener. Verantwortlich für die Teuerungen ist aber auch die ÖVP, die mit ihrer unsäglichen Lockdown-Politik die Inflation so richtig angeheizt hat“, so Nepp.

Nepp verweist auf die regelmäßigen Anträge der FPÖ im Wiener Gemeinderat, die automatische Gebührenvalorisierung aus der Wiener Stadtverfassung zu streichen. „Gerade jetzt, wo aufgrund des fatalen rot-schwarz-grünen Dauerlockdowns viele Menschen arbeitslos oder in Kurzarbeit sind, die Gebühren zu erhöhen, ist eine Provokation der Sonderklasse. Einmal mehr zeigt sich, dass es der SPÖ nur ums Abkassieren der Bürger geht“, kritisiert der Wiener FPÖ-Obmann. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
nfw@fpoe.at
www.dominiknepp.at
www.fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.