Welterbe ist zu wahren, Aufklärung erforderlich

Wien (OTS) „Dass sich die Wahrung des Welterbes abzeichnet, ist zu begrüßen – aber nur die halbe Miete“, kommentiert Wiens FPÖ-Landesparteiobmann und Stadtrat Dominik Nepp in Bezug auf einen Artikel im „Trend“ erste Entspannungstendenzen in der Causa Heumarkt.

„In Wirklichkeit muss das ganze Projekt bis zum Nullpunkt neu aufgerollt werden. Schließlich stammt das Heumarkt-Areal aus dem Themenkomplex Buntes Wohnen“, verweist Nepp auf aktuelle Ermittlungen und die geltende Unschuldsvermutung für alle Beteiligten. „Hier muss es aus freiheitlicher Sicht zu einem Abschluss und völliger Aufklärung kommen, ehe an eine Realisierung des Heumarkt-Projekts gedacht werden kann“, fordert Nepp.

„Aufklärungswürdig ist auch, was die Rathausgenossen wirklich zu dieser Wende und damit einhergehenden ersten Anzeichen von Einsicht veranlasst hat“, schließt Nepp.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.