Die Themen von 5. bis 9. September

Wien (OTS) Von der „Kulinarischen Weltreise durch Österreich“ über „Mein Leben im Gefängnis“ bis hin zur „Baustelle Beziehung“ – Ab Montag, dem 5. September 2022, zeigt ORF 2 wochentags um 16.00 Uhr neue Ausgaben der „Barbara Karlich Show“. Die Gastgeberin begrüßt darin von Montag bis Freitag interessante Persönlichkeiten zu abwechslungsreichen Themen.

Die Themen im Überblick:

Montag, 5. September: „Kulinarische Weltreise durch Österreich“ Wer sich eine richtige Weltreise nicht leisten kann oder will, muss sich kulinarisch nicht nur auf Heimatliches beschränken. Viele Lokale in Österreich bieten authentische Genüsse aus allen Ecken der Welt – und das weit über Klassiker wie Pizza und Sushi hinaus.

Dienstag, 6. September: „Mein Leben im Gefängnis“
Vergitterte Fenster und verschlossene Türen: Wie sieht der Alltag hinter Gittern aus? Wie fühlt es sich für Kriminelle an, wenn sie zum ersten Mal ins Gefängnis kommen? Und wie kann Resozialisierung gelingen? Die Gäste der „Barbara Karlich Show“ erzählen über ihre Erfahrungen und ihre Vergangenheit.

Mittwoch, 7. September: „Baustelle Beziehung“
Eine glückliche Partnerschaft zu führen bedeutet auch immer, dass man daran arbeiten muss. Der Beziehungsalltag kann fordernd sein – es gilt auch häufig, Krisen zu meistern. Schafft es ein Paar, Schwierigkeiten zu überwinden, bedeutet das für beide persönliche Reifung und auch Weiterentwicklung.

Donnerstag, 8. September (Classics): „Einfach rekordverdächtig“ Unglaublich, spannend und einzigartig: Die Zuschauerinnen und Zuschauer der „Barbara Karlich Show“ können über die Leistungen außergewöhnlicher Persönlichkeiten staunen. Mit dabei: der Mann mit den meisten Piercings sowie Extrem-Sportlerinnen und -Sportler, die das Publikum motivieren. Außerdem gibt es einen Weltrekordversuch im Studio!

Freitag, 9. September: „Was die Liebe im Alter so schön macht“ Karriere, Kinder, sich gemeinsam etwas aufbauen – in jungen Jahren schrumpft das Zeitbudget für die Liebe oft auf ein Minimum. Sind die Lebensziele dann erreicht, kann die Partnerschaft in vollen Zügen genossen werden. Für die Liebe ist man nämlich nie zu alt. Ist es vielleicht auch einfacher, wenn sich zwei Menschen im Alter verlieben, weil beide schon wissen, wer sie sind und was sie wollen?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.