LR Danninger: Öffnet Blick für die Besonderheiten der Region

St. Pölten (OTS/NLK) Mit der spektakulären, architektonisch außergewöhnlichen Aussichtsplattform „Eisen.Hut – Ein besonderer Platz in den Weingärten“ wurde in der Gemeinde Großriedenthal ein neues touristisches Highlight für die gesamte Region Wagram geschaffen. Platziert in der Riede Eisenhut, einem der höchsten Punkte am Wagram, wird den Besucherinnen und Besuchern ein phantastischer Ausblick gewährt. Als Ausflugsziel und Picknickplatz für Einheimische und Touristen weist der „Eisen.Hut“ gleichzeitig auf die Besonderheiten der Region hin. Nach einer Bauzeit von vier Monaten wurde der Eisen.Hut kürzlich durch Tourismuslandesrat Jochen Danninger eröffnet.

„Die Aussichtsplattform öffnet den Blick für die Besonderheiten der Region und lädt zum Verweilen ein. Hier wurde mit Unterstützung aus Mitteln des EU-Programms LEADER und der ecoplus Regionalförderung ein neues touristisches Highlight mit spannenden Nutzungsmöglichkeiten für die gesamte Region geschaffen. Dieses Landmark wird zusätzliche touristische Wertschöpfung in der Region geschaffen“, so Landesrat Danninger bei der Eröffnungsfeier.

Die fast freischwebende Betonplatte mit ihrem Hut aus Cortenstahl bietet mit ihrer Lage inmitten der Weingärten einen einzigartigen Ausblick von den Rieden bis ins Tullnerfeld und zur Donau. Da sowohl der Tut-Gut-Wanderweg als auch mehrere Radwege vorbeiführen, wird eine entsprechende Besucherfrequenz und in Folge ein Mehrwert für die regionale Wirtschaft erwartet.

Obmann Josef Bauer ist stolz darauf, „dass sich der Mut der Mitglieder des Weinbauvereins, sich die Realisierung eines solchen Projektes zuzutrauen, ausgezahlt hat. Heute stehen wir vor einem Bauwerk, das seinesgleichen sucht und ein Zeichen ist für die Innovationskraft der Großriedenthaler und Neudegger Winzer, aber auch der Gemeinde.“

Finanziert wurde die neue Aussichtsplattform vom Weinbauverein Großriedenthal-Neudegg, aus Mitteln der LEADER-Förderung sowie mit Unterstützung der Gemeinde Großriedenthal und Sponsoren.

Nähere Informationen: Büro LR Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.