Wien (OTS/RK) Mit Montag, dem 16. Mai 2022, ist Clemens Horak zum interimistischen Leiter der Magistratsabteilung 18 – Stadtentwicklung und Stadtplanung bestellt worden. Magistratsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Müller überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Michael Ludwig das Bestellungsdekret im Beisein der ressortzuständigen Stadträtin Ulli Sima, und des Vertreters der younion – Daseinsgewerkschaft, Manfred Obermüller. Der studierte Bauingenieur Clemens Horak folgt Andreas Trisko nach, der die Abteilung seit 2013 geführt hat.

Bürgermeister Michael Ludwig hob die Bedeutung der Stadtentwicklung und Stadtplanung für eine wachsende Stadt wie Wien hervor. Gerade die erst vor kurzem vom Gemeinderat auf Antrag der MA 18 beschlossene „Smart Klima City Strategie“ zeige, wie umfassend die Stadt sich auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitet hat. Die einzelnen Aufgaben dürfen dabei nicht singulär betrachtet, sondern in einem Dialog zwischen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und vor allem den Bürgerinnen und Bürger besprochen und gelöst werden. Das zeichne erfolgreiche Stadtplanung aus, verwies Wiens Bürgermeister darauf, dass Wien auch international im Scheinwerferlicht stehe, etwa durch den „Lee Kuan Yew World City Prize“. Wien bekommt diesen Preis heuer im Rahmen des World Cities Summit. Mit diesem alle 2 Jahre ausgelobten Preis würdigt Singapur herausragende Leistungen und Beiträge zur Schaffung lebenswerter, lebendiger und nachhaltiger urbaner Gemeinschaften auf der ganzen Welt.

Ludwig hob weiters die umfassenden Zuständigkeiten der MA 18 hervor: unter anderem der „Stadtentwicklungsplan (STEP) neu“, die Planung neuer Straßenbahnen und U- Bahn-Linien oder auch die Themen „Grundlagenforschung und Stadtforschung“. Das alles gehe nur mit engagierten und hoch kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, hielt Wiens Bürgermeister fest.

Werdegang Clemens Horak

Der gebürtige Wiener schloss sein Bauingenieur-Studium auf der TU Wien im Jahr 2009 mit ausgezeichnetem Erfolg und einer Diplomarbeit ab, die von der AK-NÖ im Jahr 2010 mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Ab 2010 war Clemens Horak in der MA 18 im Referat „Stadtforschung und Raumanalysen“ tätig, von 2015-2019 als Leiter des Teams „Sozialforschung und Stadtökonomie“. Im März 2019 erfolgte der Wechsel in den Geschäftsbereich Bauten und Technik der Magistratsdirektion in das „Kompetenzzentrum übergeordnete Stadtplanung, Smart City Strategie, Partizipation, Gender Planning“. Seit Jänner 2020 ist er darüber hinaus Projektkoordinator für das „Zielgebietsmanagement – Donauraum Leopoldstadt Prater“. Mit 16. Mai 2022 leitet Clemens Horak interimistisch die Magistratsabteilung 18 – Stadtentwicklung und Stadtplanung.

Werdegang Andreas Trisko

Andreas Trisko studierte Architektur sowie Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien. 2001 kam er zur Stadt Wien. Nach seiner Tätigkeit in der für Stadtteilplanung und Flächennutzung zuständigen Abteilung stieg er in der MA 21 bis zum Abteilungsleiter-Stellvertreter auf, ehe er im August 2013 zum Abteilungsleiter der MA 18 bestellt wurde. Andreas Trisko wechselt mit 16. Mai 2022 in den Geschäftsbereich Bauten und Technik der Magistratsdirektion der Stadt Wien und wird dort die Koordination der 3 „K-Themen“ (Kreislaufwirtschaft, Klimaschutz, Klimawandel- und –anpassung) in Abstimmung mit der Bereichsleitung für Klimaschutz übernehmen. Darüber hinaus wird er sich mit der Umsetzung der „rosa Zone“ beschäftigen, die – abgeleitet aus dem Konzept „Produktive Stadt“ – eine Mischung von Wohnen und Gewerbe vorsieht. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Leeb
Kommunikation Magistratsdirektion
Tel.: +43-1-4000-82125
Mail: stefan.leeb@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.