Stadtregierung peitscht Baureifgestaltung durch – Unverantwortliche Planungspolitik – VP-Sondergemeinderat zum Heumarkt-Projekt

Wien (OTS) Als „uneinsichtig“ bezeichnen heute Klubobfrau und Planungssprecherin Elisabeth Olischar sowie Stadtrat Markus Wölbitsch das rot-grüne Abstimmungsverhalten im heutigen Wohnbauausschuss. „Wir haben einen Antrag eingebracht, um die Baureifgestaltung betreffend des Heumarkt-Projekts von der Tagesordnung zu nehmen. Rot-Grün hat das jedoch mit ihren Gegenstimmen verhindert. Es besteht demnach weiter kein Einsehen der Stadtregierung, das kulturelle Erbe Wiens zu schützen“, so Olischar.

Heute hätte die Chance genutzt werden können, damit die Stadtregierung ihre selbst auferlegte „Nachdenkpause“ beim Heumarkt Projekt einhält. „Wenn das Projekt wie geplant umgesetzt wird, droht die Aberkennung des Welterbestatus. Das gilt es unbedingt zu verhindern“, so Olischar. Die Stadt Wien müsse den Forderungen von UNESCO und ICOMOS vollständig nachkommen – alles andere sei eine unverantwortliche Planungspolitik und ein Spiel mit Wiens Welterbestatus.

Olischar und Wölbitsch abschließend: „Unser kulturelles Erbe muss vor Rot-Grün geschützt werden. Darum haben wir bereits die Einberufung einer Sondersitzung des Gemeinderats zum Heumarkt-Projekt einberufen. Bürgermeister Ludwig ist hier gefordert!”

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.