Letztes Feintuning für Sendestart am 5. Juli

Wien (OTS) In den vergangenen drei Monaten wurde im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg in Dornbirn eifrig gebohrt, gehämmert, geschraubt, aber auch ganz viel vermessen, eingeleuchtet und neuerdings nun geprobt – alles nur mit einem Ziel: Am 5. Juli 2021 soll das neue TV-Studio des ORF Vorarlberg erstmals seinem Publikum gezeigt werden. Und es sieht gut aus: Alle Arbeiten sind exakt im Zeitplan!

Neue Umgebung mit modernster Technik

Das neue TV-Studio bietet den Moderatorinnen und Moderatoren nicht nur ein neues Zuhause. Es ermöglicht mit modernster technischer Ausstattung neue redaktionelle Möglichkeiten, Inhalte können über große Vidiwalls optisch besser aufbereitet werden, Grafiken tragen zum vertiefenden Verständnis bei und sind integraler Bestandteil des neuen Set-Designs. Das neue TV-Studio bietet mehreren Gästen Platz, genau definierte Positionen geben eine klare Orientierung.

Lichteffekte für spezielle Stimmungen

Neben „Vorarlberg heute“ wird auch die TV-Sendung „Vorarlberg Wetter“ komplett überarbeitet und aus dem neuen Studio gesendet. Das Wetterstudio erstrahlt zu jeder Jahreszeit in einer eigenen Lichtstimmung. Unterstützt durch neue Wetterkarten und Grafiken wird das „Vorarlberg Wetter“ zudem im Detail genauer vorhergesagt werden können.

Große Vorfreude im Team

TV-Meteorologe Thomas Rinderer freut sich auf innovative technische Möglichkeiten, Moderator Nikolaus Küng schätzt den noch kompetenteren Blick aufs Wettergeschehen, Kollegin Patricia Lipburger gefällt die noch detailliertere Darstellung des Wetters, Pierce Lange setzt auf traumhafte Bilder auf den neuen LED-Walls und Moderatorin Flora Wüstner will das „Vorarlberg Wetter“ noch näher zu den Menschen bringen.

Das Team von „Vorarlberg heute“ sieht – wie Daniel Rein – viele neue Ein- und Ausblicke, Martina Köberle fühlt sich schon jetzt so wohl wie im eigenen Wohnzimmer und findet es „richtig lässig“, Anchor David Breznik freut sich auf ein unverwechselbares Studio für eine unverwechselbare Sendung, Kollegin Kerstin Polzer weiß, dass vieles neu erarbeitet und geprobt werden muss, es aber irrsinnig viel Spaß macht, Sportler Thomas Haschberger genießt das Mehr an Bewegung und Dynamik in der Moderation und Wiedereinsteigerin Christiane Schwald-Pösel kann das Wiedersehen mit „ihrem“ Publikum kaum erwarten.

Premierenfieber steigt

Die Zeit drängt, bis zum 5. Juli sind es nur noch wenige Tage. Bis dahin gibt es Feineinstellungen bei Licht, Ton und Kamera, tägliche Proben und für alle im Team aus Redaktion, Technik, Grafik und Administration neu einzustudierende Abläufe. So steht einer glanzvollen Premiere und einem hoffentlich ebenso begeisterten Publikum nichts mehr im Wege!

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Alle haben in den vergangenen Monaten ihr Bestes gegeben. Das neue TV-Studio ist eine Teamleistung von vielen schlauen Köpfen und geschickten Händen. Denn wir wollen unserem Publikum modernstes Regional-TV mit allen Raffinessen am Puls der Zeit bieten!“

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Sabine Stroj
Landesdirektion ORF Vorarlberg
+43 5572 301-22554
sabine.stroj@orf.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.