Um die Klimaziele einzuhalten, müssen neue Flächen für die Windkraft ausgewiesen werden

St. Pölten (OTS) 12.8.2020: Heuer wird mit einem Ausbau von lediglich sechs neuen Windrädern ein neuerlicher Tiefpunkt in der niederösterreichischen Windbranche erreicht. Die Ökostromnovelle 2019 bewirkt in den nächsten vier Jahren einen kurzen Ausbauimpuls mit enormen wirtschaftlichen Impulsen und Green Jobs. Dennoch greift das zu kurz: „Damit die Klimaziele erreicht werden können, muss Niederösterreich wieder Anschluss an die nationale und internationale Klimapolitik finden“, fordert Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft und weist darauf hin, dass dies auch bedeutet, dass für die Windkraft neue Flächen ausgewiesen werden müssen.

Zur gesamten Pressemappe samt weiteren Zahlen und Daten

Rückfragen & Kontakt:

IG Windkraft Österreich
Evelyn Weiß
Mobil: 0660/20 50 757
e.weiss@igwindkraft.at
https://www.igwindkraft.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.