LR Teschl-Hofmeister und WKNÖ-Präsident Ecker laden noch bis 31. August zur Teilnahme ein

St. Pölten (OTS/NLK) Mit dem NÖ Landeswettbewerb „Familienfreundlicher Betrieb“ holen das Land Niederösterreich, die NÖ Familienland GmbH und die Wirtschaftskammer NÖ alle zwei Jahre niederösterreichische Betriebe vor den Vorhang, die mit ihren Best-Practice-Maßnahmen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen. Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker luden interessierte Betriebe zur Teilnahme ein. Nun wird die Einreichfrist bis 31. August 2021 verlängert. Eine Anmeldung ist unter www.noe-familienland.at/wettbewerb möglich.

„Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig und unterstützend familienfreundliche Maßnahmen für die Bewältigung von persönlichen, familiären Herausforderungen sind. Seitens des Landes Niederösterreich schaffen wir passende Rahmenbedingungen für Familien, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bestmöglich unterstützen, aber auch zahlreiche Betriebe aus Niederösterreich bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Unternehmenskultur, die es möglich macht, beides gut zu vereinbaren. Mit dem Landeswettbewerb holen wir diese Unternehmen heuer wieder vor den Vorhang“, erklärt Landesrätin Teschl-Hofmeister.

Wolfgang Ecker, Präsident der Wirtschaftskammer NÖ, ergänzt: „Ein familienfreundliches Unternehmen lohnt sich für Unternehmen und Mitarbeiter. Es sorgt für ein gutes Klima am Arbeitsplatz, wirkt sich positiv auf die Produktivität des Betriebes aus und fördert die Motivation und Zufriedenheit bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Familienorientierte Rahmenbedingungen in den Betrieben sind auch ein zunehmend wichtiger Faktor bei der Wahl des Arbeitgebers. Der Wettbewerb ermöglicht engagierten Betrieben, sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und ihre familienfreundlichen Maßnahmen zu präsentieren.“

Zur Teilnahme berechtigt sind niederösterreichische Klein-, Mittel-, und Großbetriebe sowie öffentlich-rechtliche Unternehmen und Non-Profit-Organisationen. Nach Ende der Teilnahmefrist am 31. August werden die Einreichungen im Rahmen einer Fachjurysitzung begutachtet und bewertet. Beurteilt werden unter anderen Arbeitszeitmodelle, Wiedereinstiegsmöglichkeiten, Unterstützung bei Kinderbetreuung oder Pflege- und Weiterbildungsangebote. Die Siegerbetriebe werden im Winter 2021/22 von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker ausgezeichnet. Die Erst-, Zweit-und Drittplatzierten der jeweiligen Kategorien sind berechtigt, am Staatspreis „Familie & Beruf“ 2022 teilzunehmen.

Weitere Informationen unter www.noe-familienland.at/wettbewerb.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.