Zweite Tochter einer jungen Familie kam zuhause mit telefonischer Unterstützung zur Welt

St. Pölten (OTS/NLK) Landesrat Martin Eichtinger und Notruf NÖ-Geschäftsführer Christof Constantin Chwojka konnten einer jungen Familie gratulieren, deren zweite Tochter zuhause mit telefonischer Unterstützung zur Welt kam.

Am 21. Juni setzten in den Nachtstunden bei Bianca Tatzreiter aus Windhag, Waidhofen an der Ybbs die Wehen ein. Gegen halb vier Uhr morgens machte sie sich daher mit ihrem Mann Reinhard bereit, in das Krankenhaus zu fahren, da die Geburt ihres zweiten Kindes nun bevorstand. Jedoch wollte die kleine Lina nicht so lange warten.

Noch bevor es die beiden zum Auto schafften, begann noch im Haus die Geburt und dann ging es sehr schnell. Reinhard Tatzreiter wählte sofort den Notruf 144 und stellte das Handy auf Lautsprecher. Markus Kamper, Notrufexperte von Notruf NÖ, leitete am anderen Ende der Leitung die werdenden Eltern durch den Geburtsvorgang und kurz darauf war deren zweite Tochter Lina geboren. Wenig später trafen auch ein Notarzt und Rettungswagen vom Roten Kreuz ein und brachten Mutter und Tochter – gesund und wohlauf – in ein Landesklinikum.

„Die korrekten Handgriffe und Maßnahmen zur richtigen Zeit am Notruf zu geben schafft Sicherheit, unsere Bürgerinnen und Bürger können sich jederzeit darauf verlassen. Egal um welchen Notfall es sich handelt, die Experten von Notruf NÖ haben die passenden Hilfestellungen schon am Telefon bereit, noch während die Rettungskräfte zum Einsatzort unterwegs sind.“ so Landesrat Martin Eichtinger.

Die junge Familie ließ es sich nicht nehmen, nun ihren telefonischen Begleiter auch persönlich kennenzulernen. Gemeinsam mit Lina und ihrer zweieinhalbjährigen Schwester Emilie besuchten sie die damals Diensthabenden, den Notrufexperten Markus Kamper und die Disponentin Claudia Schallner in St. Pölten. Nach einem herzlichen Willkommen ließen alle Beteiligten das Geschehen nochmal Revue passieren. In aller Ruhe hörte man sich gemeinsam das Notrufgespräch an. Für Markus Kamper war es bereits die fünfte vollständig telefonisch angeleitete Geburt.

Nähere Informationen: Notruf NÖ, Öffentlichkeitsarbeit, Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten, Tel.:
02742/24700-25144, presse@notrufnoe.at, www.notrufnoe.at, www.144.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.