Wien (OTS) Eine Million Menschen hat keinen Job oder ist in Corona-Kurzarbeit. Die Frage, ob ein bedingungsloses Grundeinkommen die Lösung ist, ist Thema des von Max Nicholls gestalteten „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 26. Februar um 9.42 Uhr in Ö1.

Jede/r Vierte zwischen 15 und 64 Jahren hat derzeit keine Arbeit oder kann nur deutlich weniger arbeiten, als vor der Corona-Pandemie. Während die einen darauf hoffen, dass durch eine Impfung alles wieder so wird wie früher, sehen andere die Zeit gekommen, die Spielregeln des Arbeitsmarkts radikal zu verändern – mit einem bedingungslosen Grundeinkommen. Auch wenn es viele verschiedene Modelle gibt, gemeint ist damit: Jeder Mensch, egal ob er einer Erwerbsarbeit nachgeht oder nicht, bekommt einen definierten Betrag pro Monat vom Staat. Garantiert und bedingungslos. In Heidenreichstein im Waldviertel ist 2017 ein „Pilotprojekt“ gestartet. Rund 40 Arbeitslose haben damals die Möglichkeit bekommen, 18 Monate lange Arbeitslosengeld zu beziehen, ohne sich, wie sonst verpflichtend, um einen Job umsehen zu müssen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
01 36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.