Einführung von E10 bringt Einsparung von 140.000 Tonnen CO2 pro Jahr

Wien (OTS) Der ÖAMTC unterstützt die Forderungen von Bundesministerin Leonore Gewessler, die sie heute im Rahmen einer Pressekonferenz zur Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen geäußert hat: Für die Erreichung der Klimaziele müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden.

Einführung von E10 laut ÖAMTC überfällig

“Alle Prognosen gehen davon aus, dass im Pkw-Bestand 2030 immer noch mehrheitlich Verbrenner mit Benzin- oder Dieselantrieb vorhanden sein werden. Deshalb ist es aus unserer Sicht unabdingbar, auch in der Bestandsflotte signifikant CO2 einzusparen. Und das funktioniert nur mit erneuerbaren Kraftstoffen”, erklärt Oliver Schmerold, Direktor des ÖAMTC. Die Einführung von E10 hätte dabei eine große und unmittelbare Hebelwirkung von rund 140.000 Tonnen CO2 pro Jahr. Insgesamt könnte eine weitere Forcierung von alternativen Kraftstoffen die jährlichen CO2 Emissionen um bis zu 1,5 Millionen Tonnen reduzieren. “Eine Änderung der Kraftstoffverordnung wäre der erste Schritt zur Senkung der CO2-Emissionen”, so Schmerold.

Klimazielerreichung nicht nur durch Mehrbelastung der
Konsumenten

Der Mobilitätsclub weist anlässlich der heutigen Pressekonferenz der Ministerin noch einmal auf die ungleiche Verteilung des CO2-Preises hin: “Allein über die Mineralölsteuer zahlen Autofahrerinnen und Autofahrer derzeit schon zwischen 162 und 226 Euro Steuern pro Tonne CO2 beim Tanken von Diesel und Benzin. Im Gegensatz dazu zahlen die Sektoren Industrie und Energie über Emissions-Zertifikate aktuell etwas über 50 Euro je Tonne. Angesichts dieses Missverhältnisses ist es verwunderlich, dass man im Zuge der aktuellen Diskussion über die Einführung einer CO2-Bepreisung wieder bei den Konsumenten ansetzt”, so Schmerold abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC
Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)1 71199-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.