Steirer gewinnt Fahrtechnik-Wettbewerb und eine Honda CBR650R Grand Prix Red

Wien (OTS) Am Samstag, den 27. August 2022, fand im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Saalfelden/Brandlhof das Finale von “Österreichs sicherster Motorradfahrer 2022” statt. Klemens Müller aus Donnersbach in der Steiermark konnte sich unter 44 Finalist:innen durchsetzen und sicherte sich mit seinem Sieg den begehrten Hauptpreis: eine Honda CBR650R Grand Prix Red im Wert von über 10.000 Euro. Knapp dahinter landete der Burgenländer Thomas Kirnbauer aus Kleinwarasdorf auf dem zweiten Platz. Er gewinnt eine iXS Motorradbekleidung im Wert von 1.000 Euro. Auf den dritten Platz fuhr wiederum ein Steirer: Matthias Di Battista aus Gnas – er erhält ein Set Michelin Motorradreifen, einen Michelin Chronograph und ein Ticket für den MotoGP 2023 am Red Bull Ring. Auf dem guten vierten Platz landete Johann Pichler aus Oberösterreich und wird mit einem Satz neuer Motorradreifen von Michelin inkl. Montage belohnt, zur Verfügung gestellt von Point-S Reifen Partner. Die Teilnehmer auf den Plätzen 5 bis 10 erhalten ein Personal Coaching bei der ÖAMTC Fahrtechnik.

Zum zweiten Mal wurde heuer ein zusätzlicher Sonderpreis der HDI verlost: ein mittels persönlichem Airbrush Design bemalter Motorradhelm im Wert von rund 300 Euro. Der vom österreichischen Airbrush-Künstler Peter Wendy gestaltete Helm geht an Sabine Obermüller aus Graz. Zudem erhalten alle Finalist:innen ein Probe-Abo des “Motorrad Magazin”.

Bewerb als Anreiz für Motorradfahrende, sich gut auf die
Saison vorzubereiten

Ziel des Bewerbs ist es, einen Anreiz für Motorradfahrer:innen zu schaffen, sich mit Fahrtechniktrainings auf die Saison vorzubereiten:
“Als Motorradfahrer:in habe ich keine Knautschzone und bin auf die richtige Fahrweise angewiesen, um Unfälle zu vermeiden. Motorradfahren ist sowohl kognitiv als auch körperlich sehr fordernd – Fitness und Geschicklichkeit sind dabei besonders gefragt. Und die kann und sollte man jedenfalls trainieren”, erläutert Georg Scheiblauer, Motorrad-Chefinstruktor der ÖAMTC Fahrtechnik. “Bei diesem Wettbewerb geht es in erster Linie um Geschicklichkeit und die Beherrschung des eigenen Motorrades – nicht um Geschwindigkeit. Er steht im Zeichen der Verkehrssicherheit und hat eine wichtige Signalwirkung”, so Karl-Martin Studener, Geschäftsführer ÖAMTC Fahrtechnik.

“Sicherheit im Straßenverkehr ist uns ein besonderes Anliegen. Als Versicherung freuen wir uns deshalb sehr, bereits zum neunten Mal einen Beitrag zu diesem Bewerb zu leisten. Er soll Bikerinnen und Biker dazu animieren, verschiedene Manöver zu trainieren und sich für Gefahren zu sensibilisieren, die ein hohes Unfallrisiko bergen”, sagt Petra Miteff, Leiterin Marketing, PR und Vertrieb bei HDI Versicherung. “Als Versicherung versuchen wir mit dieser Aktion bereits präventiv zu unterstützen und Bewusstsein zu schaffen.”

Über das Finale von “Österreichs sicherster Motorradfahrer
2022”

Zum Start der Motorradsaison 2022 suchten die ÖAMTC Fahrtechnik und HDI in Kooperation mit Honda, Michelin, Point-S, iXS und dem Motorrad Magazin “Österreichs sichersten Motorradfahrer”. Teilnehmen konnten alle Fahrer:innen, die ein Motorrad Training in einem der österreichweit acht ÖAMTC Fahrtechnik Zentren absolvierten. Bis zum Sommer hatte jede:r Teilnehmer:in im Rahmen des Trainings die Möglichkeit, zusätzlich eine Bewerbs-Station zu fahren und sich bei erfolgreicher Bewältigung für die Bundesländerfinale und schließlich für das große Finale in Saalfelden/Brandlhof zu qualifizieren. Insgesamt haben mehr als 3.000 Biker:innen ein ganztägiges ÖAMTC Fahrtechnik Motorrad Training absolviert.

Aviso an die Redaktionen: Fotos zur Aussendung gibt es auf www.oeamtc.at/presse zum Download. Die Verwendung zu redaktionellen Zwecken ist honorarfrei. Credits: ÖAMTC Fahrtechnik/Branislav Rohal

Siegerfoto (v.l.n.r.): Albin Knafl (Michelin), Peter Schönlaub (Motorrad Magazin), Karl-Martin Studener (Geschäftsführer ÖAMTC Fahrtechnik), Klemens Müller (Sieger 2022), Michael Peschek (Point-S Reifen Partner), Markus Casagrande-Köninger (HDI), Petra Miteff (HDI) und Mario Dum (Honda).

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.