Mobilitätsclub bietet über Jobinitiative wieder sechs neue Stellen in Wien und Niederösterreich speziell für Menschen mit Behinderungen

Wien (OTS) Der ÖAMTC ist nicht nur für Mitglieder mit Behinderungen ein kompetenter Ansprechpartner, der Mobilitätsclub setzt auch als Arbeitgeber auf Diversität und Chancengleichheit: 20 Personen mit Behinderungen wurden bereits über das Projekt “Einstellungssache” aufgenommen. Jetzt sind sechs neue Stellen speziell für Menschen mit Behinderungen geplant. “Unser Ziel ist, dass sich die Zusammensetzung der Bevölkerung in allen Diversitätsdimensionen auch in unserer Mitarbeitenden-Struktur widerspiegelt. So können wir den Bedürfnissen unserer Mitglieder umfassend gerecht werden und profitieren auch intern durch diverse Teams”, erklärt Nasila Berangy-Dadgar, Leiterin ÖAMTC-Diversitätsmanagement.

Aktuell sucht der ÖAMTC im Rahmen der Jobinitiative Projekt “Einstellungssache” fünf Mitarbeitende mit Behinderungen im Nothilfe-und Informationsservice in Wien-Erdberg sowie eine:n Mitarbeiter:in am Stützpunkt Klosterneuburg. Die Stellen werden jeweils an die Erfordernisse und Talente der Bewerber:innen angepasst und sollten bis 1. November besetzt sein.

Für das Recruiting arbeitet das ÖAMTC-Personalmanagement mit dem Sozialministeriumservice (SMS) und NEBA Betriebsservice zusammen. “Wir legen größten Wert darauf, dass alle Mitarbeitenden im Unternehmen Entwicklungsmöglichkeiten zur Entfaltung ihrer individuellen Talente erhalten. Dieses Projekt unterstützt unsere Maßnahmen und lässt uns Menschen mit Behinderungen für den Club gewinnen”, betont Berangy-Dadgar. Das Projekt “Einstellungssache” sollte ein Türöffner sein und gibt Menschen mit Behinderungen die Chance, in den Arbeitsmarkt einzusteigen. “Unser langfristiges Ziel lautet Inklusion im Unternehmen über den regulären Bewerbungsprozess zu garantieren – das heißt, idealerweise bewerben sich Menschen mit Behinderungen auf unsere Stellenangebote, auch abseits vom Projekt ‘Einstellungssache’, das mit Besetzung der sechs Stellen derzeit begrenzt ist”, erklärt die Leiterin des ÖAMTC-Diversitätsmanagement abschließend.

Diversität beim ÖAMTC

Der ÖAMTC bekennt sich aus Überzeugung zu Chancengleichheit und Gleichstellung. Ein positiver Umgang mit Vielfalt ist ein wesentliches Element der Unternehmenskultur. Ziel ist, dass sich die Vielfalt der Gesellschaft in der Struktur der Mitarbeitenden widerspiegelt. Chancengleichheit und Gleichwertigkeit sind auch in den Statuten festgelegt. Damit sie auch gelebt werden, setzt der ÖAMTC gezielt Aktivitäten, wie Workshops, Vorträge und Diskussionen.

Foto:
Valerie arbeitet seit 01.05.2022 im Backoffice für die ÖAMTC-Pannenhilfe in Wien. Sie ist eine von 20 Personen mit Behinderungen, die bisher über das Projekt “Einstellungssache” beim ÖAMTC aufgenommen wurden.

Aviso an die Redaktionen: Ein Foto zu dieser Aussendung steht unter www.oeamtc.at/presse zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC
Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)1 71199-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.