Mobilitätsclub unterstützt sämtliche Maßnahmen, die den Prozess beschleunigen

Wien (OTS) Im Rahmen eines Medientermins hat der ÖAMTC heute Vormittag die Funktionsweise von Lkw-Abbiege-Assistenten demonstriert. Bei der Frage nach verpflichtender Nachrüstung stellte ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold konkret klar: „Damit in Österreich so bald wie möglich verpflichtende Lkw-Abbiege-Assistenten eingeführt werden können, braucht es rasch eine entsprechende EU-Richtlinie. Wir unterstützen sämtliche Maßnahmen, die Druck auf die handelnden Personen und Institutionen ausüben – dazu gehört auch die Petition ‚Leben retten im Toten Winkel‘.“ Einer sofortigen Nachrüstung von Lkw steht laut dem Mobilitätsclub nichts im Wege, ganz im Gegenteil: „Die Technik steht zur Verfügung. Jeder Unternehmer, der seine Flotte bereits heute nachrüstet, leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit“, so Schmerold.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC
Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)1 71199-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.