Dr. Edith Hlawati übernimmt mit 01.02.2022 die Führung der Staatsholding

Wien (OTS) Der Aufsichtsrat der Österreichischen Beteiligungs AG (ÖBAG), hat in seiner heutigen Sitzung die international anerkannte Wirtschaftsanwältin Dr. Edith Hlawati zur neuen Vorständin der ÖBAG bestellt. Damit wurde der vom Personalberater Egon Zehnder professionell begleitete Auswahlprozess erfolgreich abgeschlossen.

Die Entscheidung für Edith Hlawati erfolgte im Aufsichtsrat einstimmig. ÖBAG-Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Helmut Kern: „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Edith Hlawati eine langjährige Wegbegleiterin und Kennerin der Staatsholding als Vorstand gewinnen konnten. Sie repräsentiert neben persönlicher Integrität, Kompetenz sowie Sachorientierung, einen souveränen und lösungsorientierten Führungsstil, in dem sie ihre umfangreiche Management-Erfahrung und langjährige Industriekompetenz einbringt. Sie verfügt in den für die ÖBAG relevanten Industrien über umfassende Erfahrung aufgrund ihrer Aufsichtsratstätigkeit und der durchgeführten internationalen Transaktionen. Sie hat dem Aufsichtsrat das eindeutig beste Konzept für die Zukunft der ÖBAG vorgelegt und überzeugte alle Aufsichtsratsmitglieder. Sie ist die richtige Frau, zur richtigen Zeit, am richtigen Platz.“

Zur Person Dr. Edith Hlawati

Dr. Edith Hlawati ist Senior Partnerin bei CERHA HEMPEL Rechtsanwälte. Sie ist eine erfahrene Wirtschaftsanwältin mit den Schwerpunkten Aktienrecht, Kapitalmarkt, M&A sowie Governance. Sie hat die Staatsholding über 30 Jahre in zahlreichen wichtigen Transaktionen als Anwältin begleitet, verfügt über eine insgesamt 35-jährige Erfahrung in unterschiedlichen Branchen als Aufsichtsrätin (15 Jahre davon als Vorsitzende), und hat an den drei Novellen des ÖIAG-Gesetzes mitgewirkt. Derzeit ist sie Aufsichtsratsvorsitzende in zwei wichtigen Portfoliogesellschaften der ÖBAG, der Telekom Austria und der Österreichischen Post, wo sie auch hohen Zuspruch der Arbeitnehmervertretungen genießt.

Dr. Edith Hlawati: „Das Team der ÖBAG leistet gute Arbeit. Ich freue mich, auf bewährten Strukturen aufzubauen und Kontinuität gewährleisten zu können. Ich bin der ÖBAG seit vielen Jahren beruflich sehr verbunden und kann meine Expertise rund um die Staatsholding nun auch operativ als unabhängiger Vorstand einbringen. Im Mittelpunkt meiner Tätigkeit soll die Kernaufgabe der ÖBAG, das Beteiligungsmanagement, stehen. Ziel ist die Wertsteigerung der Beteiligungen, die Sicherung der Arbeitsplätze und die Erfüllung unseres Nachhaltigkeitsanspruchs. Gleichzeitig werden wir die Governance Standards der ÖBAG entlang internationaler Maßstäbe weiterentwickeln, auch im Interesse des österreichischen Kapitalmarkts.“

Bewerbungsprozess

Die Bewerbungsfrist für einen neuen ÖBAG-Vorstand hat am 24. Juli geendet. Insgesamt haben sich 123 Personen gültig beworben. Es handelte sich um 11 (9 %) weibliche sowie 112 (91 %) männliche Bewerber. Zusammen mit dem renommierten Personalberater Egon Zehnder wurden alle Bewerbungen nach strengen Kriterien geprüft. Insgesamt wurden fünf Personen, deren Bewerbungen von hervorragender Qualität waren, zu einem Hearing eingeladen. In den Hearings wurden die Konzepte der eingeladenen Bewerber eingehend besprochen. Im Hearing ging das Konzept von Dr. Edith Hlawati für die Zukunft der ÖBAG als das mit Abstand beste und inhaltsstärkste hervor. Sowohl der Nominierungsausschuss als auch der Personalberater empfahlen Dr. Edith Hlawati als bestgeeignete Kandidatin dem Gesamtaufsichtsrat. Im Gesamtaufsichtsrat wurde in einer mehrstündigen Sitzung jedes Profil der Hearingkandidaten gemeinsam mit dem Personalberater ausführlich analysiert. Weiters wurden deren Vorstellungen über die Zukunft der ÖBAG präsentiert und intensiv besprochen. Die nominierte Bewerberin präsentierte sich dem Gesamtaufsichtsrat. Schließlich konnte der Gesamtaufsichtsrat einstimmig der Empfehlung des Nominerungsausschusses und Egon Zehnders folgen und hat Edith Hlawati einstimmig zum Vorstand gewählt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBAG:
Mag. Melanie Elisabeth Laure
T: +43 1 711 14-203
Mobil: +43 664 825 8579
E-Mail: melanie.laure@oebag.gv.at
www.oebag.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.