Wien (OTS) Der Aufsichtsrat der Casinos Austria AG (CASAG) hat heute beschlossen, den Finanzvorstand Peter Sidlo vorzeitig abzuberufen. Die Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG), welche 33,24% der Aktien der CASAG hält, hat keine näheren Kenntnisse zu den Erwägungen des Aufsichtsrates, da unter Berufung auf das Aktienrecht keine Aufsichtsratsunterlagen an die ÖBAG weitergeleitet werden. Die ÖBAG gehe davon aus, dass es sich bei der Abberufung um eine faktenbasierte Entscheidung handelt, die der Aufsichtsrat sorgfältig abgewogen und zum Wohl der CASAG getroffen habe.

Die ÖBAG wird nach der heutigen Entscheidung des CASAG Aufsichtsrates, gemeinsam mit der CASAG sowie den anderen Aktionären daran arbeiten, dass sich die CASAG in ruhigeren Zeiten wiederfindet und sich die volle Leistungsfähigkeit des Unternehmens entfalten kann.

Das oberste Ziel der ÖBAG ist die Wahrung der Interessen der Republik Österreich. Es geht der ÖBAG darum, die Funktionsfähigkeit der CASAG – einem wesentlichen Unternehmen im Portfolio der ÖBAG – sicherzustellen und die Gesellschaft mit ihren über 3.500 Mitarbeitern in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Melanie Elisabeth Laure
Mobil: +43 664 825 8579
E-Mail: melanie.laure@oebag.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.