Seelische Belastungen durch die Pandemie müssen stärker berücksichtigt werden

Wien (OTS) Der Österreichische Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP) gratuliert Dr. Wolfgang Mückstein zu seiner neuen Funktion als Gesundheits- und Sozialminister und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. „Dr. Mückstein zeichnet sich nicht nur als kompetenter Allgemeinmediziner aus – er hat gerade auch vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie großes Verständnis für die seelischen Belastungen in der Bevölkerung gezeigt“, erklärt ÖBVP-Präsident Peter Stippl. Die Tatsache, dass in der Gruppenpraxis des neuen Gesundheitsministers auch Psychotherapie angeboten wird, lässt hoffen, dass die Enttabuisierung psychischer Erkrankungen genauso vorangetrieben wird wie der Ausbau der Versorgung auf diesem Gebiet. Der ÖBVP bietet bei diesen wichtigen Herausforderungen seine volle Unterstützung an.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.ª Evelyn Holley-Spieß
Pressesprecherin / Externe Kommunikation
Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Löwengasse 3/3/4 :: A-1030 Wien
T +43.1.512 70 90.25 :: M +43.676.369 46 85
F +43.1.512 70 90.44
E oebvp.holley-spiess@psychotherapie.at :: www.psychotherapie.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.