Die IG Club Kultur präsentiert ihre erste TV-Sendung im transnationalen Format „united we talk“.

Wien (OTS) Gemeinsam mit Sendegruppen aus Frankfurt am Main und Berlin wird jeden Monat eine Fernsehsendung zu Themen die aus der Clubkultur kommen, produziert. Das Projekt ist im Kontext der Covid-19-Pandemie entstanden und ist ein gemeinsames Ausdrucksformat der Situation, dass der Club stillsteht aber nicht die Themen, die sonst auch dort Raum finden.

uwt_Wien beleuchtet dieses Mal die aktuelle Lage rund um Jugend, Clubkultur & öffentlichen Raum. Clubs haben weiterhin geschlossen, die Kultur ist im Lockdown. Doch der öffentliche Raum war und ist Ort des Geschehens. In der Sendung werden Meinungen eingeholt und es wird um den Status Quo diskutiert. Dabei werden bestehende Konzepte ausgewertet und vorgestellt, wie auch stark frequentierte öffentliche Orte in der Krise mit alternativer Vermittlungsarbeit sicher funktionieren können. Denn „es ist jetzt ein guter Zeitpunkt Lösungen umzusetzen, die auf dem Tisch liegen“.

90 Minuten live via Alex TV / MOK und www.clubkultur.org/united_we_talk/ am 28.04. um 18h
sowie via OKTO TV am 01.05. um 23h

Rückfragen & Kontakt:

press@clubkultur.org



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.