ÖGB-Expertin Baghdady: „25 Prozent KöSt existieren nur am Papier – in Wahrheit sind es schon jetzt nur etwa zehn Prozent Gewinnsteuerbelastung”

Wien (OTS) Dass Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer eine rasche Senkung der Körperschaftssteuer von 25 auf 21 Prozent fordert, kann man sich im Österreichischen Gewerkschaftsbund nur als politische Forderung erklären. „Präsident Mahrer weiß selbst am besten, dass die 25 Prozent nur am Papier existieren. In Wirklichkeit reden wir von rund zehn Prozent effektiver Steuerbelastung der Bruttogewinne“, erklärt Miriam Baghdady, Expertin der Volkswirtschaftsabteilung des ÖGB. „Eine Senkung der Körperschaftssteuer ist außerdem ein untaugliches Instrument, um Investitionen anzuregen und Arbeitsplätze zu schaffen. Was dadurch am Ende wirklich steigt, sind ausschließlich die Vermögen, Boni und Dividenden“, so Baghdady weiter.

Österreich für Unternehmen bereits besonders günstig

In Österreich ist man aus Unternehmenssicht außerdem auch jetzt schon sehr begünstigt unterwegs. „Es gibt so viele Ausnahmen, um die abzuführende Steuer zu drücken, dass das sogar vom Rechnungshof kritisiert wird“, so die ÖGB-Expertin. Die von der Wirtschaftsseite immer wieder angedrohte Abwanderung von Unternehmen und Kapital ist laut Baghdady nicht ernst zu nehmen: „Im europäischen Vergleich ist Österreich schon jetzt eines der günstigsten Länder für Unternehmen. Der effektive Steuersatz zählt zu den niedrigsten, dafür ist Österreich bei den Unternehmensförderungen ganz vorne dabei. Wer abwandern will, wird sich schwertun, einen billigeren und besseren Standort zu finden”. Die Forderung nach weiteren Milliardenzuwendungen an Unternehmen lehnt die ÖGB-Expertin grundsätzlich ab: „In einer Zeit, in der die Wirtschaft sich von der Pandemie erholt hat, während die ArbeitnehmerInnen noch kämpfen, ergibt das aus volkswirtschaftlicher Sicht noch weniger Sinn”.

Rückfragen & Kontakt:

Patrick Fischer
ÖGB-Kommunikation
0664 53 444 13
patrick.fischer@oegb.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.