ÖH fordert klimaneutrale Hochschulen bis 2030

Wien (OTS) Gestern wurde der aktuelle IPCC Bericht veröffentlicht, der die Klimakrise direkt auf den Menschen zurückführt. Seit dem letzten Weltklimabericht (AR5) zeigte sich die teils unumkehrbare Veränderung des Klimas bereits deutlich. “Die Wetterextreme der letzten Wochen sind bereits auf den Klimawandel zurückzuführen – diese werden nur noch schlimmer werden, wenn die Regierung nicht jetzt konkrete Maßnahmen setzt!”, erklärt Sara Velić vom Vorsitzteam der Österreichischen Hochschüler_innenschaft (ÖH).

Es ist unabdingbar das 1,5 °C Ziel zu erreichen. Dafür sind besonders die Hochschulen, die ein Ort der Forschung und des Fortschritts sind, gefragt. “Hochschulen sind große Player in der Gesellschaft und bilden Generationen an jungen Menschen aus. Wir fordern, dass auch die Hochschulen ihren Beitrag zur Klimarettung leisten und selbst bis 2030 klimaneutral werden!”, verlangt Keya Baier vom Vorsitzteam. Dies soll einen Decarbonisierungsplan und die Nutzung von klimaschonender Energie genauso inkludieren wie die Einführung von Klimainhalten in Lehrveranstaltungen.

Auch an der Forschung darf die Klimakrise nicht vorübergehen. Die Tatsache, dass Forschung großteils über Drittmittel finanziert wird, führt dazu, dass Konzerne Einfluss auf die Forschung haben. Dies bedeutet, dass die Forschung der Wirtschaft folgt und nicht den akuten Problemen unserer Gesellschaft. “Die Hochschulen müssen die Möglichkeit haben ihre Forschung auf die Klimakrise zu fokussieren und diese auch nutzen. Dafür müssen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft an einem Strang ziehen!”, bekräftigt Naima Gobara vom Vorsitzteam.

Der IPCC Bericht beweist einmal mehr – die Klimakrise ist die größte Herausforderung, mit der wir zu kämpfen haben! “Wenn wir diese Krise nicht in den Griff bekommen, sind die Auswirkungen auf Umwelt, Lebewesen und Gesellschaft genauso verheerend wie unumkehrbar!”, schließt das Vorsitzteam der ÖH Bundesvertretung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH – Österreichische Hochschüler_innenschaft
Tanja Steger
Pressesprecherin
+43 676 88852211
tanja.steger@oeh.ac.at
www.oeh.ac.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.