ÖHGB-Präsident Prunbauer begrüßt die Maßnahmen der Bundesregierung, die Prämie auf 5 Milliarden Euro anzuheben. Damit können zusätzliche Investitionen getätigt werden.

Wien (OTS) „Ein gutes Wirtschaftsklima und Investitionsfreundlichkeit spielen sich auch in den Köpfen der Menschen ab. Das hat die Bundesregierung erkannt und mit der Erhöhung der Investitionsprämie auf fünf Milliarden Euro ein notwendiges Zeichen gesetzt. Wenn dadurch zusätzliche Investitionen vorgenommen werden, dann haben wir alle etwas davon“, so Prunbauer in einer ersten Stellungnahme.

In Bezug auf Investitionen führt ÖHGB-Präsident RA Dr. Martin Prunbauer ergänzend aus: „Es wäre aber auch wichtig, Hauseigentümern und Mietern, die unverschuldet durch die Krise in die Krise geschlittert sind, zu helfen. Auch diese zusätzliche Unterstützung könnte dringend benötigte Investitionen auslösen, die vor allem heimischen Unternehmen zugutekämen.“

Mehr über den ÖHGB

Der Österreichische Haus- und Grundbesitzerbund (ÖHGB, www.oehgb.at) ist die größte freiwillige Interessenvertretung österreichischer Haus-, Grund- und Wohnungseigentümer.

Die Hauptaufgabe des ÖHGB besteht im Schutz und in der Förderung des Privateigentums sowie der Wahrnehmung der gemeinsamen Interessen der privaten ImmobilienbesitzerInnen. Die ca. 30.000 Mitglieder teilen sich auf die neun Landesverbände auf, die ihren Mitgliedern mit fundierten Rechts-, Steuer-, Versicherungs-, Bau- bzw. Finanzierungsberatungen und weiteren, umfangreichen Informations- und Serviceleistungen, zur Seite stehen. Darüber hinaus betreiben der ÖHGB und dessen Landesverbände im Interesse der Mitglieder aktive Standespolitik in der Interessenvertretung auf allen Ebenen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Haus- und Grundbesitzerbund
Mag. Edda Cosentini
+43 676 3239 645
office@oehgb.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.