Wien (OTS) Andrea Vaz-König ist Pionierin der nachhaltigen Ernährung und Unternehmensberaterin bei bluem.minds. Ganz besonders setzt sie sich für gesunde Ernährung an Schulen, in Spitälern und in der Gemeinschaftsverpflegung ein. In der neuen Folge von „Freitag in der Arena“, dem Podcast- und Videoformat der oekostrom AG mit oekostrom AG-Vorständin Hildegard Aichberger und Tom Rottenberg, geht es um Biolandwirtschaft, nachhaltige und vegane Ernährung und darum, wie wir mit unserer Ernährung das Klima schützen können.

„Für den Klimaschutz müssen wir unseren Fleischkonsum massiv einschränken“, ist Andrea Vaz-König überzeugt, denn: „Damit Tiere für unseren Fleischkonsum schneller wachsen – was nicht artgerecht ist! – wird eiweißreiches Soja aus Übersee importiert. Nachdem wir die Dritte Welt auf der Bodenschatz- und Rohstoffebene ausgeräumt haben, sagen wir jetzt: ‚Wir müssen dort Boden zerstören, damit wir hier billig Fleisch essen können.‘ Es ist eine Katastrophe, dass wir das nicht wissen. Langsam hören wir es, lernen wir es. Mir ist es genauso gegangen: ich hatte keine Ahnung.“

Aber, wo und wie mit der Veränderung starten? „Warum nennen wir das Kind nicht beim Namen? Es ist nicht die Landwirtschaft böse, sondern unsere Art zu konsumieren. Die meisten Bäuerinnen und Bauern würden gerne anders arbeiten. Aber sie können nicht anders: Das wirtschaftliche Gefüge macht es unmöglich, wirtschaftlich anders zu überleben.“

Andrea Vaz-König sieht Bildung als Schlüssel für gesunde und nachhaltige Ernährung und setzt sich mit der Stadt Wien im Rahmen des Projekts „School Food for Change“ dafür ein.

Vaz-Königs „Tipp am Freitag“: „Auf GenussRegionen.at findet ihr Restaurants, Manufakturen und Direktvermarkter, die entweder beim Projekt der Stadt Wien natürlich gut essen mitgemacht haben, regional oder bio-zertifiziert sind oder sich bemühen, das vegetarische und vegane Angebot auf ihrer Speisekarte zu erhöhen. Bitte kauft dort ein, denn eure Geldbörse ist eure Wahlkarte.“

Mehr zur aktuellen Folge von „Freitag in der Arena“ finden Sie hier.

Die nächste Folge erscheint am Freitag, 10. September 2021. Zu Gast ist Oliver Schmerold, Direktor des ÖAMTC zum Thema „Mobilität der Zukunft“.

Verfügbar ist „Freitag in der Arena“ jeden zweiten Freitag-Vormittag direkt bei der oekostrom AG, auf deren YouTube-Channel sowie auf diversen Audio-Streamingkanälen.

oekostrom AG – für eine Energieversorgung mit Zukunft

Die oekostrom AG ist Produzentin und Anbieterin von Strom aus erneuerbaren Energiequellen und setzt sich aktiv für eine ökologische, zukunftsfähige Energieversorgung ein. 1999 aus der Anti-Atom- und Klimaschutzbewegung heraus gegründet ist das Unternehmen heute der größte unabhängige Energiedienstleister in Österreich. Seit den Anfangsjahren ist die oekostrom AG stark gewachsen. Die klare Haltung, das Richtige im Sinne einer erneuerbaren Energiezukunft zu tun, hat sie dabei stets mitgenommen.

Die oekostrom AG bietet vielfältige Handlungsoptionen für Menschen, die einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz leisten wollen: Sei es als Kund*in, Aktionär*in, Produzent*in oder einfach als engagierter Mensch.

100 % unabhängig – 100 % zukunftsfähig – 100 % aus Österreich

Rückfragen & Kontakt:

DI Gudrun Stöger
PR, IR & Kommunikation
oekostrom AG
E: presse@oekostrom.at
M: 0676-75 45 995
www.oekostrom.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.