Förderprogramm startet im November mit den Schwerpunkten Green Finance und IT-Security

Wien (OTS) Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) stärkt den Exzellenzanspruch der OeNB mit neuen Impulsen und schreibt daher zwei Presidential Innovation Fellowships aus. „Der Wissenstransfer soll dabei nicht primär auf rein fachliche Inhalte abzielen, sondern im Sinne von Open Innovation ein breiter und interdisziplinärer Prozess sein“, präzisiert Harald Mahrer, Präsident des Generalrats der OeNB und Initiator der Fellowships. Das Programm startet Anfang November 2021 mit den Schwerpunkten Green Finance und IT-Security. Bewerbungen für die Presidential Innovation Fellowships 2021 sind bis 4. Oktober 2021 möglich.

Das Presidential Innovation Fellowship der OeNB bietet Interessierten ein in Österreich einzigartiges Angebot: gemeinsam mit OeNB-Mitarbeitenden für ein halbes Jahr neue Perspektiven auf prioritäre Fragestellungen zu entwickeln. Neben dem sachlichen Know-how-Transfer sollen auch wechselseitige Einblicke in unterschiedliche kulturelle Perspektiven und Herangehensweisen zu aktuellen Innovationsgebieten eröffnet werden. Der Grundgedanke des Fellowships folgt dabei dem Grundsatz, dass für innovative Resultate auch neuartige kreative und offene Formen der Zusammenarbeit benötigt werden. Das neue Förderformat kommt in den Bereichen Green Finance bzw. IT-Security zur Ausschreibung.

Die Fellows sollen – unabhängig von Nationalität, Alter und beruflichem Hintergrund – auf eine mehrjährige und einschlägige Erfahrung und Expertise in ihren beruflichen Tätigkeitsfeldern verweisen und im Zuge ihrer nebenberuflichen Tätigkeit als Fellow neue Denkansätze, etwa im Prozessbereich, in die OeNB einbringen können. Umgekehrt profitieren auch sie von neuen Erfahrungswerten, einem erweiterten Netzwerk und einem Wissenszugewinn. Ein positiver Folgeeffekt, der sich auch für die entsendende Institution lohnt. Die OeNB ist in ihrer Rolle als Zentralbank der Republik Österreich von jeher eine starke und verlässliche Partnerin für wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Fragestellungen von hoher Aktualität und Relevanz.

Wechselseitiger Know-how-Transfer bei Green Finance

Globale Entwicklungen wie der Klimawandel stellen moderne Zentralbanken vor neue Herausforderungen. Für das Eurosystem, und damit auch für die OeNB, ist die Unterstützung der Finanzwirtschaft im Umgang mit Risiken und Chancen des Klimawandels zunehmend in den Vordergrund gerückt – ein Aufgabenbereich, der heute meist unter dem Begriff „Green Finance“ zusammengefasst wird. Gerade in einem sich derart dynamisch entwickelnden Themenfeld sind offen geführte Diskurse unabdingbar.

Interdisziplinärer und institutionsübergreifenden Dialog bei IT-Security

IT-Security und die Resilienz kritischer Infrastrukturen sind mittlerweile integrale Bestandteile jeder nationalen wie internationalen Unternehmenspolitik. Mit der unaufhaltsamen Digitalisierung und Vernetzung aller Lebensbereiche steigt die Notwendigkeit, Unternehmen vor unzureichend gesicherten oder manipulierten Computersystemen zu schützen. Um die möglichen Risiken der zunehmend komplexer werdenden digitalen Infrastrukturen zu minimieren, ist der fachliche Austausch von Expertinnen wie Experten im Bereich IT-Security essenziell.

Das Förderprogramm Presidential Innovation Fellowship der OeNB startet mit Anfang November 2021 mit den ersten Themenschwerpunkten Green Finance und IT-Security und soll an maximal vier Fellows pro Kalenderjahr vergeben werden. Ein Fellowship ist mit 20.000 EUR dotiert.

Generelle Informationen und weitere Details zum Bewerbungsprozess des Presidential-Innovation-Fellowships (OeNB) finden sich auf der OeNB-Website unter:
www.oenb.at/Ueber-Uns/Forschungsfoerderung/

Videopräsentation auf dem OeNB-YouTube-Kanal:
www.youtube.com/watch?v=f1UJ5nIgel4

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
(+43-1) 404 20-6900
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.