Nach Hilfsansuchen beim Innenministerium waren 120 Feuerwehrleute aus Niederösterreich in Hochwassergebiet im Einsatz – Nehammer weiter in Kontakt mit Seehofer

Wien (OTS) Nach 72 Stunden im Einsatz nach dem Jahrhundert-Hochwasser in Belgien beendeten 120 Feuerwehrleute aus Niederösterreich am Samstag, den 17. Juli 2021, ihren Hilfseinsatz. Vor ihrer Abreise bedankte sich das belgische Königspaar Philippe und Mathilde sowie Innenministerin Annelies Verlinden persönlich bei den Feuerwehrleuten.

„Ich habe, so wie viele Österreicherinnen und Österreicher, mit großer Sorge die Geschehnisse in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten verfolgt. Ich bin froh, dass alle Feuerwehrleute wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt sind“, sagte Innenminister Karl Nehammer anlässlich der bevorstehenden Rückkehr nach Österreich. „Meine Gedanken sind bei den Menschen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Insbesondere bei den Angehörigen der Opfer, die dieses Unglück gefordert hat.“

Nach den schweren Überflutungen in Belgien standen die österreichischen Kräfte seit Donnerstagabend mit 16 Fahrzeugen und 26 Booten im Einsatz. Zuvor war ein entsprechendes Hilfsansuchen der belgischen Behörden über den Katastrophenhilfemechanismus der Europäischen Union im Innenministerium eingelangt. Das für die internationale Katastrophenhilfe zuständige Innenministerium konnte Belgien umgehend ein Einsatzteam für Bergungs- und Rettungseinsätze anbieten.

Innenminister Nehammer steht weiterhin in Kontakt mit seinem Amtskollegen Horst Seehofer. In Deutschland sind die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz besonders von den schweren Unwettern betroffen. Ein Hilfsansuchen aus Deutschland wurde bisher nicht gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Oberst Markus Haindl, BA MA
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1-531 26 – 90 1021
markus.haindl@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.