Bei Kanzlerfrage liegt Kurz weiter bei 49 %

Wien (OTS) Das Research Affairs Institut hat im Auftrag der Tageszeitung ÖSTERREICH eine aktuelle Umfrage durchgeführt (1.000 Befragte, Befragungszeitraum 6. – 9. Juli). Die ÖVP bleibt bei der Sonntagsfrage mit 41% weiter klar auf Platz 1, verliert allerdings 1% gegenüber der letzten Umfrage. Die SPÖ kann auf 20% zulegen (1%) und ist damit bereits 5% vor den Grünen, die nur auf 15% kommen. Die FPÖ stagniert weiter bei schwachen 11%, die NEOS kommen auf 8% und HC Strache würde mit 3% den Einzug in den Nationalrat verpassen.

Bei der Kanzlerfrage bleibt Sebastian Kurz mit 49% weiter unangefochten in Führung. Das ist der gleiche Wert wie bei der letzten Umfrage. Pamela Rendi-Wagner würden 20% zur Kanzlerin wählen, Werner Kogler kommt auf 12%, Norbert Hofer auf 9% und Beate Meinl-Reisinger auf 6%.

64% der Österreicher sind nach wie vor mit der Arbeit der türkis-grünen Regierung zufrieden, 36% sind unzufrieden.

Spannend ist auch das Polit-Barometer, dass den Saldo aus positiver und negativer Bewertung zeigt. Auch hier liegt Kanzler Sebastian Kurz mit einem Saldo von 54% deutlich auf Platz 1, auf Platz 2 folgt Gesundheitsminister Rudi Anschober mit einem Saldo von 34%. Bundespräsident Alexander Van der Bellen erreicht 26%.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.