Wien (OTS) „Die SPÖ hat heute wieder einmal ihre staatspolitische Verantwortungslosigkeit bewiesen. Mit ihrem fahrlässigen Abstimmungsverhalten gegen die Energielenkungs-Verordnung, bringt die SPÖ 260.000 steirische Haushalte in Gefahr. Zigtausende steirische Familien werden aufgrund parteipolitischer Spielchen der SPÖ diesen Winter womöglich frieren müssen“ sagt WB-Generalsekretär und Grazer Abgeordneter zum Nationalrat Kurt Egger.

„Für die Bundesregierung hat die Versorgungssicherheit der österreichischen Haushalte mit Wärme und Strom oberste Priorität. Die Energielenkungs-Verordnung ist notwendig für unsere Energieunabhängigkeit und der einzig richtige Schritt, damit diesen Winter niemand in Österreich frieren muss. Das gleichgültige Verhalten der SPÖ gegenüber den Menschen in unserem Land ist erschreckend und ein Armutszeugnis. Die derzeitige Lage ist bei weitem zu ernst für parteipolitisches Hickhack. In so einer Situation gilt es zusammenzustehen und für die österreichische Bevölkerung zu sorgen, ihr Sicherheit und Stabilität in herausfordernden Zeiten zu geben“ so Egger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Valentin Petritsch, MSc
Pressesprecher & Leitung Kommunikation
+43 1 505 47 96 17
https://twitter.com/vpetritsch
http://www.wirtschaftsbund.at





Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.