Helga Krismer: Unverständlich warum diese Fraktionen an einem untragbaren Landesrat festhalten

St. Pölten (OTS) Zu Beginn der heutigen Landtagssitzung kam der Grüne Antrag auf Abberufung von Landesrat Waldhäusl auf die Tagesordnung. ÖVP, SPÖ und FPÖ lehnen diesen Antrag ab und schenken Waldhäusl weiterhin das Vertrauen. Die Landessprecherin der Grünen Niederösterreich Helga Krismer: „Landesrat Waldhäusl ist nach der Causa Drasenhofen, seiner unmenschlichen Asylpolitik und abwertenden Wortwahl als Mitglied der NÖ Landesregierung absolut untragbar und gehört abberufen. Die menschenverachtende Politik von Landesrat Waldhäusl und damit der unwürdige Umgang mit Kindern und Jugendlichen wie in der Causa Drasenhofen ist nach unserer Meinung nach einer Arbeit in der NÖ Landesregierung unrühmlich.“

Nach der heutigen Sitzung ist weiterhin klar: Landeshauptfrau Mikl-Leitner, die NÖ Landesregierung und ÖVP, SPÖ und FPÖ entziehen sich ihrer Verantwortung und stellen sich hinter ihrem Landesrat.

„Es stellt sich schon die Frage, warum diese Fraktionen an einem untragbaren Landesrat festhalten und welche Wortmeldungen und Vorfälle im Kompetenzbereich von Landesrat Waldhäusl uns in Zukunft weiter drohen?“, gibt sich Helga Krismer besorgt. Das Ansehen des Landes hinsichtlich Menschenrechte und Menschlichkeit ist schon beschädigt genug. Aber mittlerweile sind die Schlagzeilen auch im Ausland eine Bedrohung für den Tourismusstandort Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.