St. Pölten (OTS) Mit einem dringenden Appell in einem offenen Brief wenden sich die niederösterreichischen Sozialpartner Arbeiterkammer (AK NÖ), Gewerkschaftsbund (ÖGB NÖ), Wirtschaftskammer (WKNÖ) und die Industriellenvereinigung (IV-NÖ) an Bundesminister Rudolf Anschober:

Die vorgeschlagenen verpflichtenden Maßnahmen sind so in der Praxis nicht umsetzbar und müssen im Interesse der rund 100.000 Unternehmen und ihrer über 600.000 Beschäftigten dringend adaptiert werden.

Lesen Sie im Anhang den offenen Brief der NÖ Sozialpartner mit den gemeinsamen Forderungen an BM Anschober.

Rückfragen & Kontakt:

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich
AK-Platz 1, 3100 St. Pölten
T: +43 (0)5 7171-21121
E-Mail: gernot.buchegger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

Industriellenvereinigung Niederösterreich
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien
Tel: +43 1 71135 2445
Mail: gerti.wallner@iv.at
Web: niederoesterreich.iv.at

Wirtschaftskammer NÖ, Stabsabteilung Kommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
+43 2742 851-14100
bernhard.troestl@wknoe.at
https://wko.at/noe



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.