Ausgabe vom 10. März 2021

Linz (OTS) Es gibt Probleme, die mehr als nur zwei Seiten haben, wo es keine Win-Win-Lösungen gibt, sondern wo jede Entscheidung mehr als nur einen Pferdefuß hat. Aber zur Beruhigung: Selbst die Kritiker stecken in diesem Dilemma. Denn es ist schon ein bisschen verwunderlich, wenn man 30.000 Euro für einen „Gag“ spendet, um die herzlose Regierungspolitik anzuprangern – um das Geld könnte man auch 1000 Caritas-Hilfspakete für syrische Kinder finanzieren. Und noch absurder wird es, wenn man sich über die schlechte finanzielle Dotierung der Corona-Hilfe mokiert und gleichzeitig enorme Kosten für Polizeieinsätze fabriziert.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.