Österreichs 1. Plattform für ehrenamtliches Coaching

Opencoach.at hilft Menschen, die von Armut betroffen sind, mit ehrenamtlichem Coaching. Damit sie ihre herausfordernde Lebenssituation gerade in Krisenzeiten wie jetzt selbstbestimmter meistern.

Emanuel Raviola, Gründer von opencoach.at

Wien (OTS) „Coaching soll für alle leistbar sein“, ist Emanuel Raviola überzeugt und gründete das Social Business Opencoach.at. Die Internetplattform, die seit wenigen Tagen online ist, löst zwei Probleme mit einem Klick: Lebens- und SozialberaterInnen in Ausbildung müssen mindestens 100 Einzelberatungen für ihre Zertifizierung vorweisen. In Österreich leben knapp 1,5 Mio. Menschen in Armut bzw. sind von dieser gefährdet. Sie sind von existentiellen Krisen wie Job- und Wohnungsverlust, Krankheit oder Sucht betroffen, können sich Coaching aber nicht leisten.

Der Jungunternehmer führt nun diese beiden Gruppen auf der in Österreich einzigartigen Plattform zusammen. Mehr als 50 Lebens- und SozialberaterInnen in Ausbildung bzw. solche, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, coachen einkommensschwache Frauen und Männer. Letztere zahlen nur 9 Euro pro Stunde. “Opencoach.at hilft Menschen, die von Armut betroffen sind, mit ehrenamtlichem Coaching. Damit sie ihre herausfordernde Lebenssituation gerade in Krisenzeiten wie jetzt selbstbestimmter meistern.“, ist Emanuel Raviola vom sozialen Mehrwert überzeugt.

Ab sofort können sich Lebens- und SozialberaterInnen in laufender bzw. abgeschlossener Ausbildung sowie interessierte KundInnen bei Opencoach.at kostenlos registrieren.

Unterstützt wurde die Realisierung im Rahmen des aws Creative Impact Förderprogramms.

Rückfragen & Kontakt:

Zur guten PR, Mag.a Eva Bauer
+43 680 236 14 04, eva@zurgutenpr.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.