Wien (OTS) Am Dienstag, dem 1. September 2020, ermittelt der schusselige Münsteraner Privatdetektiv Georg Wilsberg, gespielt von Leonard Lansink, gleich dreimal in ORF III Kultur und Information. In „Mord und Beton“ (20.15 Uhr) treibt sich Wilsberg unter falscher Identität beim Baulöwen Michael Lobland (Christoph M. Ohrt) herum. Der hat all das, was Wilsberg nicht hat: ein schickes Auto, ein Smartphone und Geld, das investiert werden muss. Lobland will am alten Industriehafen ein luxuriöses Wohn- und Büroviertel errichten, allerdings steht ihm bei seinem Vorhaben, das Gebiet aufzuwerten, eine Gruppe militanter Aktivisten im Weg. Der Konflikt verschärft sich zunehmend – nicht zuletzt, weil plötzlich Drogen mit im Spiel sind. Als es zu einem Todesfall kommt, wird es auch für Wilsberg brenzlig. In „In Treu und Glauben“ (21.50 Uhr) läuten für Ekki Talkötter (Oliver Korittke) die Hochzeitsglocken. Trauzeuge soll sein Kumpel Wilsberg sein, der aber alles andere als begeistert ist von Ekkis Braut ist. Der Pfarrer, der das Paar trauen soll, hat dagegen ganz andere Probleme. Er wird von einer Frau aus der Gemeinde mit Liebesbriefen belästigt und wendet sich deshalb an Wilsberg. Wenig später wird er tot in seiner Wohnung gefunden. In der abschließenden Episode „Die Entführung“ (23.25 Uhr) wird ein schmieriger Mandant von Alex (Ina Paule Klink) nach einem gemeinsamen Termin tot in seinem Wagen aufgefunden. Alex bleibt daraufhin spurlos verschwunden. Wilsberg und Ekki glauben an eine Entführung und machen sich auf die Suche.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.