Außerdem: „Inspector Barnaby: Der Tote im Kornkreis“

Wien (OTS) ORF III Kultur und Information beschließt den „Inspector Barnaby“-Sommerschwerpunkt am Donnerstag, dem 26. August 2021, mit zwei Folgen aus dem Jahr 2001.

Im Hauptabend steht „Ein Männlein stirbt im Walde“ (20.15 Uhr) auf dem Programm. Als Karl Wainwright (Edward Jewesbury), Inhaber des altehrwürdigen Easterly Grange Hotels, dahinscheidet, wird sein Besitz auf vier Erben aufgeteilt. Gregory Chambers (Philip Bowen), einer der Teilerben, taucht jedoch weder beim Begräbnis noch bei der Testamentseröffnung auf. Schließlich wird Inspector Barnaby (John Nettles) um Hilfe gebeten: Scheinbar ist Gregory zum Pilze sammeln in den Wald gegangen und nicht wieder zurückgekehrt. Eine Suchaktion fördert Grauenhaftes zutage: Gregorys abgetrennte Hand wird gefunden. Barnaby und Sergeant Gavin Troy (Daniel Casey) machen sich daran, in der Angelegenheit zu ermitteln.

Abschließend um 22.00 Uhr folgt „Der Tote im Kornkreis“. Sir Harry Chatwyn (John Woodvine), wohlhabender Landwirt aus der Grafschaft Midsomer, kann kaum glauben, was er sieht: Seine Felder sind von mehreren seltsamen Kornkreisen durchzogen – und in einem von ihnen liegt eine schlimm zugerichtete Leiche. Der Tote, ein polizeibekannter Kleinkrimineller, ist nackt, weist Verbrennungen an der Hand und eine eigenartige Stichwunde auf dem Rücken auf. Barnaby und Sergeant Troy beginnen sogleich mit den Ermittlungen – und machen dabei Bekanntschaft mit Midsomer Parvas Ufo-Experten Lloyd Kirby (Kenneth Colley), der Außerirdische hinter der bizarren Bluttat vermutet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.