Außerdem: Letzter Teil „Abenteuer China“ in der „Wilden Reise“, Nationalrat live, „Im Brennpunkt“ über Nordkorea, „Zeit.Gespräch“ mit Niko Paech

Wien (OTS) Mit umfangreichem Programm verabschiedet sich der Nationalrat am Donnerstag, dem 15. Dezember 2016, ins Jahr 2017. Am zweiten Plenartag stehen u. a. der neue Finanzausgleich sowie der Pensionshunderter zur Debatte. Für ehemalige Kriegsgefangene soll es zudem eine Erhöhung der Opferrenten geben, die Bankenabgabe soll wiederum gesenkt werden. ORF III Kultur und Information überträgt für „Politik live“ von 9.00 bis 19.50 Uhr, kommentiert von Andreas Heyer, Christine Mayer-Bohusch, Reiner Reitsamer und Martin Wendel. ORF 2 ist parallel bis 13.00 Uhr mit Patricia Pawlicki und Fritz Jungmayr dabei.

Im Hauptabend übernimmt Naturfilmer und „Wilde Reise“-Host Erich Pröll für die letzte Folge seiner vierteiligen Dokumentarreihe „Abenteuer China“ selbst die Leitung der Entdeckungstour: In einer 40-stündigen Bahnfahrt begibt er sich mit seinem Team in die südchinesische Provinz Hainan, ans „Ende der Welt“ – so steht es dort eingemeißelt am Ufer des chinesischen Meeres. Zusammengefasst unter dem Folgentitel „Tauchen“ (20.15 Uhr) erkunden die Abenteurer Perlenfarmen, das offene Meer und seine unendlichen Tiefen. Was das Filmteam zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, ist, dass es sich auf geschütztem Militärgebiet befindet.

„Inside Brüssel“ (21.05 Uhr) kommt diese Woche aus dem Europäischen Parlament in Straßburg. Unter der Leitung von ORF-Korrespondentenchef Roland Adrowitzer diskutieren Parlamentarier/innen aus drei Ländern brisante Themen. Besprochen werden die Beziehung der EU zur Türkei, die rechtspopulistische Trendwende in Europa sowie der neu entfachte Mautkrieg zwischen Österreich und Deutschland. Zu Gast sind Paul Rübig (ÖVP), Jo Leinen (SPD), Sophia in ’t Veld (Niederländische Liberale) und Ulrike Trebesius (Europäische Konservative, früher AfD).

Nach Nordkorea führt anschließend eine neue Ausgabe von „Im Brennpunkt“: Seit fast 70 Jahren ist die koreanische Halbinsel geteilt – in einen diktatorisch regierten Norden und den demokratischen Süden. Durch die Trennung wurden auch viele Familien auseinandergerissen. Wenigen gelingt es, aus der Isolation und Unterdrückung des strengen Regimes im Norden zu fliehen. Der Film „Nordkorea: Flucht in die Freiheit“ (21.50 Uhr) erzählt einige der geglückten Versuche.

Danach geht es in „60 Minuten.Politik“ (22.25 Uhr) wieder zurück nach Österreich. In der heimischen Politik ging es im Jahr 2016 ebenso turbulent zu wie in der europäischen und internationalen. Mit welchen Reformen die Regierung 2017 ansetzen will, diskutieren ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Helmut Brandstätter, Chefredakteur der Tageszeitung „Kurier“, mit den Klubobleuten der Parlamentsparteien, darunter Andreas Schieder (SPÖ), Reinhold Lopatka (ÖVP), Dagmar Belakowitsch-Jenewein (stv. Klubobfrau FPÖ), Werner Kogler (stv. Klubobmann Die Grünen), Matthias Strolz (NEOS) und Robert Lugar (Team Stronach).

Zum Abschluss des ORF-III-Programmabends begrüßt Michael Kerbler den renommierten deutschen Volkswirt Niko Paech zum „Zeit.Gespräch“ (23.30 Uhr). Dieser lehnt das auf ständigem Wachstum basierende Wirtschafts- und Gesellschaftssystem ab. Den einzigen Ausweg sieht der Ökonom im „Schrumpfenmüssen“. Nur die Postwachstumsökonomie sei seiner Meinung nach imstande, das System langfristig zu stabilisieren und soziale Sicherheit zu bieten.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.