Außerdem: Dagmar Koller zu Gast in „Kultur Heute“, „Wilde Reise: Mauritius“, „Im Brennpunkt“ Großbritannien, „DisAbility Confidence Day 2017“

Wien (OTS) Bevor ORF III Kultur und Information am Donnerstag, dem 8. Juni 2017, in den Hauptabend startet, begrüßt Moderatorin Ani Gülgün-Mayr im Studio von „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) Publikumsliebling Dagmar Koller. Mit ihr plaudert sie über ihren Ehemann Helmut Zilk, dessen Geburtstag sich am 9. Juni zum 90. Mal jährt. Die „Wilde Reise“ mit Naturfilmer Erich Pröll erkundet danach „Die letzten Paradiese: Mauritius“ (20.15 Uhr). Obwohl sich die Insel im Indischen Ozean durch kilometerlange Sandstrände und azurblaue Buchten auszeichnet, ist sie mehr als nur Urlaubsparadies. Denn hier wird eine ganz eigene Kultur mit farbenfrohen Bräuchen sowie Köstlichkeiten der vielseitigen kreolischen Küche gepflegt.

Um die derzeitige Lage Europas geht es anschließend in einer neuen Ausgabe „Inside Brüssel“ (21.05 Uhr). Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel kam nach mehreren Treffen mit US-Präsident Trump zur Erkenntnis, dass sich Europa nicht mehr auf andere verlassen könne. Wo ist also Europas Platz in einer veränderten Weltordnung? Peter Fritz diskutiert darüber im Europäischen Parlament in Brüssel mit den EU-Abgeordneten Heinz Becker (ÖVP) und Karin Kadenbach (SPÖ) sowie mit Valentina Pop („Wall Street Journal“) und Bojan Pancevski („The Sunday Times“).

Eine neue Ausgabe „Im Brennpunkt“ beschäftigt sich danach mit „Unhappy End: Großbritanniens strikte Visabestimmungen“ (21.55 Uhr). Für Drittstaatsangehörige ist es im Vereinten Königreich selbst nach einer Hochzeit mit einer Britin oder einem Briten nicht selbstverständlich, in Großbritannien leben und arbeiten zu dürfen. Dafür muss der einheimische Partner über ein Mindesteinkommen von umgerechnet etwa 22.000 Euro verfügen. Das ist ein Problem, denn fast die Hälfte der Briten verdient weniger. Die Dokumentation zeigt betroffene Paare, die aufgrund der Gesetzeslage Tausende Kilometer voneinander getrennt leben müssen oder denen der Entzug ihrer Wohn-und Arbeitserlaubnis droht.

In „60 Minuten.Politik“ (22.25 Uhr) dreht sich alles um die Frage „Mindestlohn und Arbeitszeit – geht da noch was?“ Bis Ende Juni sollten ÖGB und Wirtschaftskammer (WKO) bei den Themen Mindestlohn und Arbeitszeitflexibilisierung zu Lösungen kommen – so lautete der Auftrag der Regierung. Doch dann kam alles anders, denn Neuwahlen wurden ausgerufen. Dass sich SPÖ und ÖVP jetzt noch einigen, scheint unwahrscheinlich. Darüber und mehr sprechen Christine Mayer-Bohusch und Christian Nusser („Heute“-Chefredakteur) mit Josef Muchitsch (Sozialsprecher SPÖ), August Wöginger (Sozialsprecher ÖVP), Dagmar Belakowitsch-Jenewein (Klubobmann-Stellvertreterin FPÖ), Birgit Schatz (Arbeitnehmer/innensprecherin Die Grünen), Gerald Loacker (Sozialsprecher NEOS) und Waltraud Dietrich (Sozialsprecherin, Team Stronach).

Abschließend zeigt ein „ORF III Spezial“ die Zusammenfassung des „DisAbility Confidence Day 2017 – Wirtschaft ohne Barrieren“ (23.35 Uhr). Führende österreichische CEOs und Betroffene diskutieren mit Moderatorin Ani Gülgün-Mayr über unsichtbare Barrieren und Chancengerechtigkeit als Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.